Mikrozensus: Merkel will mehr über Migranten wissen und zahlt das Zwangsgeld

merkel

Sie hat in der DDR nie einen Montblanc besessen.

„Staat will mehr über Migranten wissen.“ Titelt „Bild“ einen laut Kommentator Ernst Elitz (Gründungsintendant des Deutschlandradios) „richtigen Versuch“. Merkel möchte gern wissen, ob Flüchtlinge und andere aus unerfindlichen Gründen Zugereiste Deutsch sprechen, wenn sie unter sich sind. Die Antworten sind laut Merkel so anonym, dass jede falsche Angabe beim Mikrozensus mit einem Zwangsgeld bestraft wird.

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 22 und 23: Ein Ratgeber, der Gold wert ist und ein Stellenangebot der Wilhelmshavener Polizei

Der Ratgeber „Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70“ ist wieder im Netz. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ veröffentlicht eine Rezension einer Leserin, für die diese Broschüre Gold wert ist. Beachten Sie bitte in der Ausgabe 22 dieser internetten Zeitung auch das Stellenangebot der Wilhelmshavener Polizei. Besonders, wenn Ihnen Ihr Nachname nicht gefällt.

Die Ausgabe 22 hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de
Termine auf http://www.altkreiskurier.com
Bei Facebook unter http://www.facebook.com/altkreiskurier

Hintergrundinformationen zu dem Stellenangebot in dieser Pressemitteilung

Die Ausgabe 23 hier ausdrucken

Wahlkampf in den USA: Donald auf dem Trumpelpfad

Eigentlich ist Donald Trump nicht mehr als ein amerikanischer Carsten Maschmeyer, der derzeit im Wahlkampf von der Leine gelassen wird, damit der Trumpelpfad immer breiter werden kann. „How can you find the way to the top?“, hat er 2004 auf dem Umschlag des Buches „The way to the top“ gefragt – seine Antwort lautete: „Ask people who are already there.“

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 21/16 würdigt: Tolle Pokémon-Idee der Jungsozialisten aus Lehrte

Pokéstops in Lehrter Wahllokalen könnten die Kommunalwahl für Jungwählerinnen und Jungwähler attraktiver machen. Meinen die Jungsozialisten aus Lehrte. Wenn dort auch noch seltene Exemplare der virtuellen Tiere platziert werden, dann müsse man sich keine Sorgen mehr über die sonst zu geringe Wahlbeteiligung junger Leute machen. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ würdigt diese Idee und macht einen weiteren Vorschlag.

Ausgabe 21 hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Vor Gericht und auf hoher See sind alle schneller als die Amtsrichterin Gubernatis

Snail

Wer ist schneller? Diese Schnecke oder die Wilhelmshavener Amtsrichterin Gubernatis?

Dieser Applaus gebührt ihr, sie hat ihn sich langsam, aber sicher verdient: Die Wilhelmshavener Amtsrichterin Gubernatis ist die langsamste Juristin Deutschlands. Wenn sie ein Verfahren aufhalten will, dann hält sie niemand mehr auf.

1. Dezember 2015: Ich fahre von Burgwedel nach Wilhelmshaven, soll mich vor dem Amtsgericht verantworten. Ich höre mir an, was mir vorgeworfen wird und bereite mich gedanklich schon auf die Berufung vor, denn Verhandlungen vor diesem Gericht kann ich schon lange nicht mehr ernst nehmen.

Hier weiterlesen

„Burgdorfer Kreisblatt“ stellt Sonntagsfrage in Burgdorf: Wen würden Sie wählen, wenn…

In Burgdorf stellen sich sieben Parteien und eine Wählergemeinschaft zur Wahl. Auch die Piraten treten an. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ stellt die Sonntagsfrage: Wenn Sonntag Kommunalwahlen wären…

„Burgdorfer Kreisblatt“-Umfrage: Wenn am Sonntag Kommunalwahlen in Burgwedel wären…

Bei der Kommunalwahl in Burgwedel treten am 11. September acht Parteien an. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ stellt die Sonntagsfrage: „Wenn am Sonntag Kommunalwahlen wären“. Weitere Informationen