Was dem Fußballtrainer die falsche Neun ist dem Innenminister der Maaßen

Hans-Georg Maaßen bekommt doch noch den Job, der ihm von Bundesinnenminister Horst Seehofer (Seehofer über Seehofer) von Anfang an zugedacht worden ist. Andrea Nahles sagt zwar, dass Seehofer keinesfalls mit Maaßen stets vorgehabt hat, was er mit ihm jetzt vor hat, da aber inzwischen als zweitrangig angesehen werden darf, was eine SPD-Vorsitzende sagt, sollten wir uns um das Erstrangige, in diesem Fall sogar Erstklassige kümmern. Also um den neuen Job des Verfassungsschutzpräsidenten.

Hier weiterlesen

#HinLegen

Advertisements

SPD geht mit Hashtag #HinLegen online

Ihn hat man schon mal hingelegt.

„You have no right to ask me how I feel“, soll die Erkennungsmelodie werden. Hubertus Heil übernimmt den Part von Phil Collins, Franziska Giffey den Part von Marilyn Martin.

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 36/2018: Würdigung eines unerschrockenen Journalisten

Paul Rohde kündigt in der jüngsten Ausgabe seines Magazins eine Chronik an.

Seit es Donald Trump und die AfD gibt, wollen alle die Pressefreiheit verteidigen und preisen sie als hohes Gut. Das hohe Lied der Pressefreiheit will demnächst auch Paul Rohde aus Burgdorf in einer Chronik anstimmen. Auf große Unterstützung darf er allerdings nicht hoffen. Dazu hat er in der Kleinstadt bei Hannover zu viele verleumdet. Seine Fake News sind berüchtigt. Wie weiland Karl Eduard von Schnitzler im Fernsehen der DDR rührt er aus ein bisschen Wahrheit und sehr vielen Lügen eine üble Mischung an. Die leider manchmal immer noch wirkt.

Eigentlich kann einem dieser 75-jährige ehemalige CDU-Ratsherr nur noch leid tun. Als Vorsitzender der Jazzfreunde Altkreis Burgdorf organisiert er tolle Konzerte und schadet diesem Verein dreimonatlich in seinem Magazin, das er „Kultur in Burgdorf“ nennt. Fast schon in jeder Ausgabe verbreitet er Unsägliches über immer dieselben Personen. Bei seinen Verleumdungen gelingt ihm gelegentlich aber auch Überraschendes. Dann nimmt er sich einen Neuen vor. Warum dieser Magazinmacher jedes Mal mit dem Arsch wieder umhaut, was er an anderer Stelle aufbaut, bleibt rätselhaft und kann deshalb auch in der

Ausgabe 36 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ nicht beantwortet werden.

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Lesetipp: http://www.burgdorfklingtgut.de

Alles in Maaßen? SPD baut die Demokratie ab

Doch heute beschleicht mich wieder einmal das Gefühl, dass auch die SPD den Bürgerinnen und Bürgern jede Lust an der Demokratie nehmen will. Da fordern die Sozialdemokraten wegen seiner Äußerungen zu Chemnitz die Entlassung des Verfassungsschutzpräsidenten. Und was kommt bei einem Gespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer und der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles heraus?
Frisch aus Merkels Garten

Doch heute beschleicht mich wieder einmal das Gefühl, dass auch die SPD den Bürgerinnen und Bürgern jede Lust an der Demokratie nehmen will. Da fordern die Sozialdemokraten wegen seiner Äußerungen zu Chemnitz die Entlassung des Verfassungsschutzpräsidenten. Und was kommt bei einem Gespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer und der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles heraus?

Hier weiterlesen

Der Fall Koch aus Schwalmtal: Was anders gesprochen für das Amtsgericht von Geldern eine gute Erziehung ist

Die Amerikanerin Vivienne Ming hat eine App erfunden, die sich „Muse“ nennt. Angeblich gibt sie Eltern Tipps für die Kindererziehung und kann vorhersehen, was die Kleinen später verdienen und wie lange sie leben. Auch das Kreisjugendamt von Viersen scheint eine ähnliche App erfunden zu haben, die sie auch im Fall der Eheleute Koch aus Schwalmtal befragt. Fest steht aber auf jeden Fall: Das siebenjährige Kind O. ist seit dem 13. Oktober 2017 nicht mehr im Elternhause. Die Mutter bat mich um Berichterstattung, die ich mit einer mail an die mit diesem Fall befasste Gutachterin aus Kleve beginne.

Hier weiterlesen

Vogelsbergkreis: Das Kreisjugendamt und häusliche Gewalt

Liebe Männer, verhaut eure Frauen nur, wenn die Kinder nicht dabei sind.

Bekämen die Mitarbeiterinnen des ASD Meldung über eine vermeintliche Kindeswohlgefährdung, werde im Team entschieden, ob das Jugendamt in diesem Fall eingreife. Maßgeblich für diese Entscheidung seien spezielle, sehr genau definierte Gefährdungsmerkmale. Dazu zähle körperliche Gewalt, bei welcher das Kind selbst betroffen sei. Bei der häuslichen Gewalt sei das Kind selbst nicht Opfer. Diese müsse sehr massiv sein, um zum Gefährdungsbereich zu zählen und liege etwa vor, wenn ein Vater die Mutter regelmäßig vor den Kindern verprügele.

Hier weiterlesen

Hilfsbereites Mädchen bei Stadtfest in Großburgwedel

Luftballons in eine neue Form bringen. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Großburgwedel. Wenn sich Kleiderbügel verheddern, ist auch der Clown Benny nach dem Wäschewaschen hilflos. Die Kinder im Publikum aber nicht. „Herr Clown, ich weiß, wie das geht“, ruft ihm ein schwarzhaariges Mädchen zu.

Wie das geht, haben am Wochenende auch die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute, Vereine und Organisationen gewusst. Wie man ein Stadtfest feiert nämlich.

Hier weiterlesen

Oder die Ausgabe 35 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ ausdrucken