Corona-Bewährungsprobe: Wie war das noch im März und April?

Fotografiert am 25. März 2020 in Burgwedel bei Hannover.

Einige von uns erinnern sich vielleicht noch daran: Auch in Niedersachsen wird am 25. April die MSTO-Verordnung eingeführt (MSTO=Maske, Schal, Tuch oder Ähnliches). In den Supermarkt dürfen wir nur noch mit Einkaufswagen und mit Mund-Nase-Bedeckung, die Zahl der Kundinnen und Kunden, die im Supermarkt sein dürfen, wird schon im März begrenzt. Die Kassiererinnen und Kassierer sitzen hinter Plexiglas, tragen Einweghandschule, wer mit Bargeld bezahlt, muss die Scheine und Münzen in eine Plastikschüssel legen, das Wechselgeld kommt ebenfalls in die Plastikschüssel. Einkaufswagen werden regelmäßig desinfiziert.

Hier weiterlesen

Amazon will Broschüre über Corona-Virus nicht veröffentlichen

Burgwedel-19. Juni 2020 Guten Tag, vielen Dank für Ihre Nachricht zu dem folgendem Buch / den folgenden Büchern: Viele Grüße. Dein Corona-Virus: Ein Tagebuch
Harald Bauer (CONTRIBUTOR); Heinz-Peter Tjaden (AUTHOR)

Wir haben Ihr Buch erneut überprüft und halten weiterhin an unserer Entscheidung, dieses Buch nicht zum Verkauf auf Amazon anzubieten. Amazon behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu entscheiden, welche Inhalte gemäß unserer Richtlinien angemessen sind.

Unsere Inhaltsrichtlinien finden Sie auf der KDP-Website:
kdp.amazon.com/help/topic/G200672390

Die Neufassung meiner Broschüre heißt „UnverDROSTEN durch die Corona-Krise“

Hier ausdrucken

Falls Ihnen diese Texte gefallen haben, können Sie mir hier eine Spende zukommen lassen

„Burgdorfer Kreisblatt“ 24/20: Burgwedel schützt Bücher vor Corona-Virus/Skandal im Gewerbegebiet

In Burgwedel bei Hannover werden Bücher nach der Rückgabe isoliert, sie müssen drei Tage in Quarantäne, damit sie sich nicht mit dem Corona-Virus anstecken. Das nennt das „Burgdorfer Kreisblatt“ vorbildlich.

Nicht vorbildlich benimmt sich dagegen die Gemeinde Wedemark, wenn sie im Gewerbegebiet von Großburgwedel Erzieherinnen und Erziehern Stellenangebote macht. Meint jedenfalls die Burgwedler CDU.

Mehr in der Ausgabe 24/20 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

„Burgdorfer Kreisblatt“ 23/20: Fremder Onkel im Kinderkanal und hannoversche Volksbank in Essen

Coco kennen die Kinder, das Dschungelbuch auch, Zigby lernen sie gerade kennen, doch vorgestern ist im Kinderkanal ein fremder Onkel aufgetaucht, der die Kinder gelobt hat. Wer war dieser Mann? Was wollte er? Diese Fragen beantwortet die internette Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ in der Ausgabe 23/20 auf Seite 1. Auf Seite 2 wird es noch fragwürdiger: Warum ist die hannoversche Volksbank nach Essen umgezogen? Wie oft weiß diese Volksbank nicht, wer bei ihr Mitglied ist?

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Oberverwaltungsgericht Bremen: Jugendamt Bremerhaven kann nicht machen, was es will

Jugendamt die Flügel gestutzt.

Darüber herrscht Einigkeit zwischen der Mutter Carola K. aus Bremerhaven und dem Jugendamt: Der siebenjährige Murat braucht Hilfe, wenn er sich im Schulalltag zurechtfinden soll. Uneinigkeit hat über die Frage geherrscht, wer die Hilfe organisiert. Das Jugendamt? Die Mutter?

Diesem Streit setzte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bremen mit Beschluss vom 25. Mai 2020 ein vorläufiges Ende. Das OVG sprach Murat eine Eingliederungshilfe von 4354 Euro monatlich als persönliches Budget zu. Diese Summe hatte das Jugendamt für den Einsatz eines Schulassistenten des Deutschen Roten Kreuzes veranschlagt (25,12 Euro mal 40 Stunden mal 13 Wochen durch 3). Es liege nun am Jugendamt, den vorgegebenen Kostenrahmen nicht zu sprengen. Bisher verkenne diese Behörde allerdings die Rechtslage.

Hier weiterlesen

„Burgdorfer Kreisblatt“ 22/20: Ritalin für Schüler/Keine Broschüre für BVB-Chef Hans-Joachim Watzke

Muss Hans-Joachim Watzke zurückgeben.

Wenn man in jede Schülerin und in jeden Schüler täglich etwas Ritalin schütten würde, könnte der während der Corona-Bewährungsprobe entstandene Unterrichtsrückstand schnell wieder eingeholt werden. So oder so ähnlich stellt sich das ein ehemaliger Lehrerverbands-Präsident vor.

Nicht mehr vorstellen kann man sich dagegen, dass Borussia Dortmund nach der 0 : 1-Heimpleite gegen Bayern München noch Meister werden kann. Doch das ist die Bedingung von „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden gewesen, als er BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke seine Broschüre „Heiß ist es auch, wenn man nicht lacht“ schickte. Wäre der BVB Meister geworden, hätte Watzke die Broschüre behalten dürfen. Nun muss er sie an Tjaden wieder zurückschicken.

Mehr dazu in der Ausgabe 22/20 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Schlägt Corona-Virus auch aufs Gehirn? Ex-Lehrerverbands-Chef für Bulimie-Lernen

Erschienen bei lulu.com als Print und als e-book

Dieser Mann ist für Bulimie-Lernen-und was lernen wir daraus? Das Corona-Virus kann auch aufs Gehirn schlagen. Doch: Lassen wir diesen Mann, der Jochen Kraus heißt, 70 Jahre alt ist und Chef des Lehrerverbandes war, doch erst einmal zu Wort kommen: „Es gibt wissenschaftlich nachgewiesen einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Unterrichtsvolumen und Lernleistung.“ Deshalb fordert er als Ausgleich für den Unterrichtsausfall während der Corona-Bewährungsprobe weniger Ferien, alle 14 Tage Samstags-Unterricht und mehr Frontalunterricht, um Zeit zu sparen.

Hier weiterlesen

„Burgdorfer Kreisblatt“ 20/20: Wo findet man die schönsten Stoffmasken?

Was Stoffmasken während der Corona-Bewährungsprobe nützen sollen, hat „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden die niedersächsische Landesregierung und die Verwaltung in seinem Wohnort Burgwedel gefragt. Eine Antwort bekam er nicht. Inzwischen sind die in der MSTO-Verordnung erwähnten Stoffmasken flügge geworden. Sie erheben sich aus Fahrradkörben in die Lüfte und landen neben Radwegen und an anderen Wegesrändern. Heinz-Peter Tjaden nennt in der Ausgabe 20 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ die ergiebigsten Fundstellen.

MSTO=Maske, Schal, Tuch oder Ähnliches

Die Ausgabe 20 hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Gönnt dem 1. FC Saarbrücken im Halbfinale so viele Zuschauer wie möglich

Auf dem Weg ins Halbfinale. Foto: 1. FC Saarbrücken.

Ob das Flutlicht, das der Sensations-Halbfinalist Saarbrücken in England mieten will, im Hermann-Neuberger-Stadion überhaupt brennen wird, steht noch gar nicht fest. Dass der Regionalligist bis dahin kein einziges Pflichtspiel absolvieren wird, aber wohl. Bayer Leverkusen dagegen steigt am 16. Mai wieder in die Bundesliga-Saison ein. Das Duell David gegen Goliath wird also noch ungleicher.

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt 19/20: Von der Liebe in den Zeiten von Corona

Diese Ausgabe der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ handelt von der Liebe in den Zeiten von Corona und von einer gewissen Barbara, die 1984 nicht in die Burgdorfer Stadtbücherei durfte.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt