Und was ist mit den Fluchtursachen?

Sind sie sich einig gewesen! Christ- und Sozialdemokraten, Grüne, Linke und Liberale: Die Fluchtursachen müssen bekämpft werden. Doch 2015 ist doch schon so lange her und wer interessiert sich schon für sein Geschwätz von gestern?

Peter Altmaier liefert weiter Waffen und Zubehör in Krisengebiete, Horst Seehofer sieht weiter nur eine Möglichkeit: Die Grenzen Europas müssen dichter werden. Weil er selbst nicht ganz dicht ist?

Hier weiterlesden

Werbeanzeigen

„Burgdorfer Kreisblatt“ 36/2019: Radfahrer und Christoph Metzelder-wie bescheuert ist das denn?

Radfahrerinnen und Radfahrern muss man nur zeigen, was man von ihnen hält-und schon lassen sie diesen Unsinn und nehmen das Auto? „Bild“ und Staatsanwälten muss man nur zeigen, was eine einstweilige Verfügung ist-und schon lassen sie diesen Unsinn und achten den Rechtsstaat?

Fragen, die in der Ausgabe 36/2019 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ beantwortet werden. Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Heißen demnächst immer mehr Nationalspieler Christoph Metzelder?

Vorläufiges Machtwort.

„Bild“ darf nicht mehr „in einer diesen durch Nennung seines Namens und Veröffentlichung seines Bildnisses identifizierbaren Weise“ über den ehemaligen Nationalspieler Christoph Metzelder berichten. Hat jetzt das Kölner Landgericht in einer einstweiligen Verfügung entschieden. Dagegen will „Bild“ klagen.

Diese einstweilige Verfügung wird sicherlich auch anderen Medien erst einmal eine Warnung sein.

Hier weiterlesen

Die anlassbezogenen „Drecksfotzen“ des Berliner Landgerichts

Immer schön anlassbezogen.

Und jetzt rufen wir alle erst einmal „Drecksfotze“. Damit würden wir uns laut Berliner Landgericht „haarscharf an der Grenze des…noch Hinnehmbaren“ (Az 27 AR 17/19)bewegen. Ob wir mit „du alte Drechsfotze“ diese Grenze überschreiten würden, ist fraglich. Denn auch „Schlampe“ und „Geisteskranke“ sind juristisch betrachtet zumindest in Berlin zulässige Begriffe. Morddrohungen sollten stets „anlassbezogen“ sein, wenn wir auch damit durchkommen wollen.

Hier weiterlesen

Deutschland-deine tollen Jugendämter: Deshalb steigt Jahr für Jahr die Zahl der „Inobhutnahmen“

Stimmt gar nicht.

Diese Jugendamts-Mitarbeiter aus Wilhelmshaven und Münster-Kinderhaus habe ich fälschlicherweise als ruppig empfunden, nur weil sie Dokumente fälschten. In Wirklichkeit aber wollten sie lediglich meiner unverfälschten Wiederhörens-Freude dienen.

Hier weiterlesen

Sexueller Missbrauch- oder: Margot Käßmann hat noch nie weg gesehen

Margot Kaessmann, Botschafterin fuer das Reformationsjubilaeum 2017 der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), am 24.11.2015 beim Evangelischen Presseverband (EPV) in Muenchen.

Demnächst beschwert sich die Mafia noch darüber, dass nicht alle Verbrechen aufgeklärt werden.

Margot Käßmann, ihres Zeichens ehemalige niedersächsische Landesbischöfin und Kolumnenschreiberin in der „Bild am Sonntag“, beklagt heute die Opfer des 56-jährigen Andreas V. und des 34-jährigen Mario S., die auf einem Campingplatz in Lügde fast 300 Mal Kinder missbraucht haben. Sie könne nicht verstehen, wie diese scheußlichen Verbrechen so lange unbemerkt geblieben sind.

Hier weiterlesen

Christoph Metzelder-oder: Wenn „Bild“ Wolfgang Kubicki die Schuhe auszieht

„Die Artikel einiger Boulevardmedien ziehen mir die Schuhe aus.“
Wolfgang Kubicki (FDP)

Die Geschichte beginnt mit einer Falschmeldung der Hamburger Staatsanwaltschaft. Sie lautet: Der ehemalige Fußballprofi Christoph Metzelder hat einer Frau aus Hamburg kinderpornografische Dateien geschickt. Mindestens 15. Sie sorgt für das Ermittlungsverfahren. Einige Stunden später soll ein Dritter für die Ermittlungen gesorgt haben. Bei Twitter wird der Fall diskutiert.

Hier weiterlesen