Verein „Stoppt Red“ stimmt ab: Was soll gefördert werden?

Blick ins Vereinslokal.

Bei Amazon gibt es zwei Erzählungen über den verrückten Vogel Red, der in Duisburg ein Busunglück verursacht und auf Madeira eine Kirche ansteckt. Autor ist Heinz-Peter Tjaden, der nach der Veröffentlichung dieser Geschichten in sich gegangen und Vorsitzender des Burgwedeler Vereins „Stoppt Red“ geworden ist. Doch nach einem Telefongespräch zwischen Tjaden und Red könnte es eine Annäherung geben, denn der verrückte Vogel behauptet, er sei so unbefleckt wie die Frau in Tjadens Krimi „Die Mörderin, die unschuldig ist“.

Nun sind die Mitglieder des Vereins gefragt. Sie sollen in einer Umfrage darüber entscheiden, welche der drei Veröffentlichungen von Tjaden der Verein fördern soll.

Weitere Informationen

Die internette Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ 4/20 bedankt sich bei Botschafter Yagi aus Japan

Botschafter Yagi würdigt im November 2019 im Berliner Rathaus die 25-jährige Partnerschaft zwischen Berlin und Tokio.

Die vierte Ausgabe 2020 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ bekommt auch der japanische Botschafter Yagi. „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden schreibt:

Ich bin Redakteur und Schriftsteller aus Burgwedel bei Hannover. Besonders meine Erzählung „Von klugen Tauben und dummen Falken“ und mein Mathe-Bilderbuch „Wenn Zahlen Streit bekommen“ werden seit geraumer Zeit auch in Ihrem Land gelesen. Die Zahl der Bestellungen steigt von Monat zu Monat. Dafür bedanke ich mich in meiner internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“. Meinen offenen Brief füge ich als PDF-Datei bei.

Mit freundlichen Grüßen
Heinz-Peter Tjaden Up´n Kampe 6 30938 Burgwedel http://www.burgdorferkreisblatt.de

Außerdem in der vierten Ausgabe: Stummfilm mit Buster Keaton in Burgdorf, Lesung mit Susanne Mischke in Burgwedel, Spaziergang mit Nachtwächter Rolf Peter Brandes in Hänigsen und „Tag der offenen Tür“ der „Freunde historischer Fahrzeuge“ in Immensen.

Die Ausgabe 4 hier ausdrucken

Für den Gabentisch: Man kann natürlich auch schlechtere Bücher kaufen

Heinz-Peter Tjaden, geboren in Wilhelmshaven, Student in Mainz, seit 2014 wieder in der Region Hannover, Redakteur und Schriftsteller schreibt Krimis, Kurzgeschichten, ironische Erzählungen, Kinder- und Sachbücher. Eine Geschichte ist verfilmt, eine andere Geschichte in ein schwedisches Schulbuch aufgenommen worden. Seine Kurzgeschichten erschienen auch in Zeitungen und Zeitschriften. Für den Gabentisch hat er jetzt vier seiner Veröffentlichungen empfohlen.

Hier klicken

Einheits-Broschüre in Bibliothek der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Verbrechen

Der evangelische Pfarrer und Bürgerrechtler Rainer
Eppelmann.
Von Regani – Eigenes Werk,
CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.
org/w/index.php?curid=4214252

Ein Hinweis hat genügt und schon steht meine Broschüre „Keiner hat die Absicht, die Einheit zu verhindern“ in der Bibliothek der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Verbrechen mit Sitz in Berlin. Vorstandsvorsitzender ist der letzte Verteidigungsminister der DDR, Rainer Eppelmann.

Hier weiterlesen

Offener Brief: Wie viele Pflichtexemplare braucht die Nationalbibliothek?

Mein offener Brief an die Nationalbibliothek in Frankfurt dürfte viele Autorinnen und Autoren interessieren, die im Internet „Selfpublishing“ nutzen. Wenn sich jemand über mein monatliches Einkommen wundert, dann sollte er meinen blog http://staatsanwaltschafthannover.blogspot.de über ein verschlepptes Verfahren mit anschließenden Lügen lesen.

Nationalbibliothek Frankfurt

„Burgdorfer Kreisblatt“ 38/2019: Übersinnlicher Redakteur

Amazon bescheinigt „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden „übersinnlichen Humor“. Aber nicht lange. Schon bald wird „übersinnlicher Horror“ daraus. Ob nun Humor oder Horror, übersinnlich ist Tjadens Erzählung „Der Gott der Kästen“ weiterhin. Was aber ist die internette Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“? Entscheiden Sie selbst!

Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 38/2019 Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

„Burgdorfer Kreisblatt“ macht sich in der Ausgabe 33/2019 fliegende Gedanken

In der Ausgabe 33 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ fliegen Gedanken 3100 Kilometer weit, blüht ein Stadtteil auf, liefert sich ein Witwer Wortgefechte im Seniorenheim, spielen Taschenlampen eine Rolle in einem Musical und bleibt eine Journalistin auch in der Lebensmitte lässig.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt