Anruf meiner 92-jährigen Mutter: „Ich bewerbe mich um einen Job“

Heute hat mich meine Mutter angerufen. Sie war ganz aufgeregt. Und das kam so.

„Ich bin heute mal wieder mit meinem Rollator durch das Gewerbegebiet geflitzt“, berichtet sie und wird von mir sogleich unterbrochen.

„Du sollst doch nicht immer so rennen. Du bist doch schon 92.“

Das hätte ich wohl besser nicht sagen sollen, denn meine Mutter wird nicht gern auf ihr Alter angesprochen.

„Aber ich gehöre noch lange nicht zum alten Eisen. Ich könnte sogar wieder eine Arbeit annehmen.“

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt 6/20: Wenn Volksbank-Anteile und Sparkassen-Buchungen verschwinden

Gefunden auf gregor-jonas.de

Erst dies: Ich soll bis 2004 Mitglied der Volksbank Burgdorf-Celle gewesen sein. Dividenden bekam ich aber nur bis 2002, mein Anteil wurde mir nie ausgezahlt. Das kümmert die Volksbank Hannover aber nicht. 

Nun dies: Die Sparkasse Hannover teilt mir mit, dass eine Lastschrift von Amazon in Höhe von 11,58 Euro am 31. Januar wegen mangelnder Kontodeckung nicht eingelöst worden sei. Dafür berechnet mir die Bank eine Gebühr von 1,50 Euro.

Mehr dazu in der Ausgabe 6/20 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“. Außerdem: Veranstaltungstipps.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Tantiveta-oder: Brett vor dem Kopf war gestern

Brett vor dem Kopf war gestern.

Da findet man es als über 70-Jähriger morgens schon merkwürdig genug, dass neben einem im Bett eine Frau liegt, dann findet man den Kaffee nicht und vergisst nach dem Einkauf auch noch den Hund vor dem Supermarkt (mehr dazu in diesem Ratgeber) – und jetzt findet man in der „Neuen Presse Hannover“ einen Artikel mit der Überschrift „Ein Blick in die soziale Zukunft“.

Hier weiterlesen