Der „Spiegel“-Kulturchef Hellmuth Karasek und ein verschworener Haufen an der Hamburger Akademie für Publizistik

„Hellmuth Karasek hat bei vielen Menschen die Kenntnis und die Liebe zur Literatur, zum Theater und zum Film entscheidend erweitert und vertieft.“ Schreibt Bundespräsident Joachim Gauck an die Witwe des ehemaligen „Spiegel“-Kulturchefs, der mit dem „Literarischen Quartett“ eine gewisse Fernseh-Berühmtheit erlangt hat. Mit diesem Satz bildete Gauck die Medienwirklichkeit ab.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Jagdterrier Mike Tjaden: Ich bin stinksauer über diese Werbung für ein blog meines Herrchens

Niemand liest die Blogs von diesem Heini am anderen Ende meiner Leine. Doch es gibt leider immer wieder Leute, die das ändern wollen, damit dies oder jenes Blog von Heinz-Peter Tjaden in der Beliebtheitsskala an meinen viel beachteten Beiträgen über mein schlimmes Terrier-Leben auf www.tjadenleaks.de vorbeizieht.

Als Beispiel ziehen Sie sich nun bitte – wie ich die Leckerlis, die ich nur selten bekomme – diese Geschichte herein, die auf einem Parkplatz der Fachhochschule von Wilhelmshaven beginnt.  Da berichtet dieser Heinz-Peter Tjaden völlig ungelesen über Sex vor einem Häuserverkauf einer Wohnungsbaugenossenschaft aus Wilhelmshaven – und was macht diese Firma, die ihren Spitzenleuten teure Schlitten finanziert?

Diesem Heini am anderen Ende meiner Leine ist schwer beizukommen