Das Buch Walpurgis: Sensationeller Fund am Heppenser Berg in Wilhelmshaven

Smith

Joseph Smith, Gründer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage („Mormonen“)

Derart Unerhörtes hat sich seit fast 200 Jahren nicht mehr getan, als der Farmerssohn Joseph Smith jedes Jahr zur gleichen Zeit nächtlichen Besuch von einem himmlischen Wesen bekam, das ihm auftrug, zu gegebener Zeit zwölf goldene Tafeln auszugraben mit der Geschichte eines bis dahin unbekannten Volkes, geschrieben in einer Sprache, die nur mit einer Zauberbrille zu entschlüsseln sei. Die befinde sich bei den Tafeln. So war es – und fertig war die Gründungsgeschichte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, die nun verglichen werden kann mit dem Buch Walpurgis, niedergemeißelt auf zwölf Steintafeln, gemeißelt in einer Sprache, die nur ich entschlüsseln kann, weil niemand sonst ohne Zauberbrille erkennen könnte, warum die Unabhängige Wählergemeinschaft überhaupt gegründet worden ist, was sich bei den „Mormonen“ (so der Spitzname der von Smith gegründeten Kirche) nicht so viele Leute fragen.

Gefunden habe ich die Steintafeln am Heppenser Berg, wie mir vom Propheten Horst Dieter Walzner verheißen war, der jedes Jahr zur gleichen Zeit zu nächtlicher Stunde neben meinem Bett schwebte, um mich mit der frohen Kunde so lange auf die Folter zu spannen, bis Tag und Stunde gekommen waren. Das war heute um 14 Uhr.

Damit das Buch Walpurgis allen bekannt werde, trug mir der Prophet zudem auf, jede und jeden aufzufordern, mir 10 Euro in einem Briefumschlag zu schicken, damit das Werk von mir verschickt werde, sobald es übersetzt ist. Das gebe ich gern bekannt, wie auch meine Adresse: Up´n Kampe 6, 30938 Burgwedel. Eilet zuhauf zu den Briefkästen der heiligen Stadt Wilhelmshaven, denn ich werde euch große Freude bringen, sobald ich die Geschichte der Unabhängigen Wählergemeinschaft zu Papier gebracht habe, denn Steintafeln sind jedem Postboten zu schwer.

19. September 2015. Die Geschichte, sie ist zu Papier gebracht und erhältlich nun nicht mehr nur bei mir, sondern auch bei http://www.lulu.com

Werbeanzeigen

Facebook als Tummelplatz für widerwärtige Zeitgenossen

Vagina Walzner

Er sitzt im Rat der Stadt Wilhelmshaven für die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), er ist Rentner. Das weiß man. Nun soll man auch noch erfahren, dass Horst Walzner ein lüsterner Greis ist? Wenn er sich als solcher outen wollte, dann ist ihm das jetzt im Facebook gelungen.

Hier weiterlesen

Es muss doch auch ein paar ehrliche Politiker geben…

Wenigstens ein paar. Sonst wüsste man gar nicht mehr, warum man zur Wahl. Wählen kann man doch nur. Meine Stimme soll doch. Wenn ich mich auf Kommunalpolitiker nicht. Dann muss ich am Wahlsonntag gar nicht das Haus. Verlassen können muss man sich. Schon…

Hier weiterlesen

Broschüre über Islamprozesse in Wilhelmshaven und Oldenburg – soeben erschienen bei Lulu

Image

Mit der Zeit hat sich noch immer alles ausgeglichen: Im Juni 2013 wollte mir Frank Uwe Walpurgis von der Unabhängigen Wählergemeinschaft per Anwalt die Veröffentlichung seines Lichtbildes verbieten lassen. Da hatte ich aber noch nie ein Lichtbild von ihm veröffentlicht. Die Unterlassungserklärung unterschrieb ich nicht, Walpurgis durfte seinen Anwalt selbst bezahlen. Jetzt aber habe ich ein Foto des UWG-Ratsherrn veröffentlicht. Auf dem Umschlag der Broschüre „Und willst du nicht mein Wähler sein, würg ich dir Klagen rein – Demokratie- und Islamverständnis in Wilhelmshaven“, die heute bei Lulu erschienen ist. 

Darum geht es: Walpurgis und sein Ratskollege Horst Dieter Walzner schalten die Oldenburger Staatsanwaltschaft ein. Vorgeworfen wird mir Verleumdung der beiden Ratsherren. Walpurgis und Walzner mögen meine Berichte über eine außerordentliche Mitgliederversammlung nicht, die auf den Facebook-Seiten von Walpurgis von einer Wilhelmshavenerin veröffentlichte Forderung „Der Islam muss raus aus Deutschland“ finden sie offenbar nicht besonders schlimm. Das Amtsgericht von Wilhelmshaven verurteilt mich im April 2013, das Landgericht von Oldenburg spricht mich am 31. Oktober 2013 frei.

Der Link zur Broschüre

Freispruch im Islamprozess – damit die deutsche Presse nicht platt gemacht wird

Freispruch vor dem Landgericht in Oldenburg! Denn – so der Richter: „Wenn man das verbieten würde, könnte man die gesamte deutsche Presse platt machen.“ Mobilisiert worden ist die Oldenburger Staatsanwaltschaft von den Wilhelmshavener Ratsherren Frank Uwe Walpurgis und Horst Dieter Walzner, die zur Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG, ehemals Freie Wähler) gehören. Sie zeigten mich am 21. Dezember 2011 an und warfen mir Verleumdung und üble Nachrede vor.

Oldenburger Richter wundert sich über Wilhelmshavener Lokalpolitik

Der Islamprozess vor dem Oldenburger Landgericht: Morgen hagelt es Strafanträge

Image

Aus der Urteilsbegründung des Wilhelmshavener Amtsgerichtes.

Mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten haben Frank Uwe Walpurgis und Horst Dieter Walzner von der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) den Oldenburger Staatsanwalt zu einer Anklage gegen mich bewogen. Die Verhandlung vor dem Wilhelmshavener Amtsgericht fand am 3. April 2013 statt. Walpurgis und Walzner sagten aus. Walpurgis erweckte den Eindruck, er gehöre noch zu den Freien Wählern, Walzner behauptete das laut Urteilsbegründung ausdrücklich.

Falschaussagen sind strafbar