Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 16/2019: Die Wahl und die Wählerische

Bei einer Umfrage führt ein Dirk, in einer Broschüre führt eine Wählerische mit dem Erzähler Gespräche. Auch in der 16. Ausgabe der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ ist also wieder einmal etwas los.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Werbeanzeigen

Der Klick zum Bestsellerautor und die Umfrage zur Bürgermeisterwahl in Burgdorf

Hier fehlen meine Bücher – noch?

Das müsste ich auch mit meinen Büchern schaffen: Nun spekuliert jemand im Facebook, warum bei der „Kreisblatt“-Umfrage zur Bürgermeisterwahl schon 798 Stimmen abgegeben worden sind. Dazu verbreitet er einen Link, mit dem man angeblich die Klicks erhöhen kann. Solche Möglichkeiten mag es geben, aber mir stehen zwei Statistiken zur Verfügung, aus denen ich Schlüsse ziehen kann. Die eine Statistik liefert mir WordPress, die andere google. Gibt es auch einen Link für Manipulationen beider Statistiken?

Hier weiterlesen

Siehe auch Ausgabe 13 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ Hier ausdrucken

Die Kirche ist schuld an den schlechten Umfrageergebnissen der CSU

Projektion Bayern: Wenn am nächsten Sonntag wirklich Landtagswahl wäre … Weiterer Text über ots und http://www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Forschungsgruppe Wahlen“

Sieht schlecht aus, meint die Forschungsgruppe Wahlen.

Für die CSU sieht es schlecht aus. Jüngsten Umfrageergebnissen zufolge kommt sie auf 35 Prozent. Die Grünen folgen errötend mit 18 Prozent, die SPD muss mit 13 Prozent grün werden.

Hier weiterlesen

Knappes Rennen um Kinderunwohlpreis 2017: Viersen vor Wilhelmshaven

So heißen die Sieger.

Jedes Jahr wird in dem blog „Kinderfeindesland Deutschland“ der Kinderunwohlpreis ausgelobt, der an Jugendämter verliehen wird. Dieses Jahr hat das Jugendamt von Viersen knapp die Nase vorn gehabt.

Hier weiterlesen

Eine Aktion von http://www.burgdorferkreisblatt.de

SPD mit Herausforderer: Schulz-Schock für Angela Merkel

der-ruecktritt

Ein Stern, der seinen Namen trägt.

Das hat nicht einmal „Bild“ vorher gewusst: Mit der Magenverkleinerung werden auch die Ansprüche von SPD-Chef Sigmar Gabriel kleiner. Heute hat er sich eine Kanzlerkandidaten-Diät verschrieben.

Für die Verbreitung politischer Langeweile ist in nächster Zeit nur noch die „Zeit“ zuständig. Die vertickt ab sofort vierwöchige kostenlose Wochenzeitungs-Zusendungen.

Hier weiterlesen

Kindesunwohlpreis 2017: Welches Jugendamt macht das Abstimmungs-Rennen?

Neustart der Umfrage hier. Bisher sind 95 gültige Stimmen abgegeben worden. Stand: 29. Januar 2017

Ordnungsämter sorgen für Ordnung, Bauämter für Bauten, Sozialämter für Soziales, Jugendämter für Kinder und junge Leute. Sollte man meinen. Wie gut Ordnungs-, Bau- und Sozialämter arbeiten, soll hier nicht bewertet werden. Hier geht es um Jugendämter, die sich zu wenig um das Wohl und die Rechte von Kindern und jungen Leuten kümmern. Für solche Behörden habe ich 2009 den Kindesunwohlpreis erfunden, über den sich 2011 die „Westfälischen Nachrichten“ ein wenig aufgeregt haben. Aber Aufregung kann gut tun. Fragen Sie einmal Liebespaare…Des Geschriebenen kurzer Sinn: Wer hat 2017 den Kindesunwohlpreis verdient? Die Umfrage darf jederzeit um Vorschläge ergänzt werden.

Weitere Informationen hier

Eine Umfrage von http://www.burgdorferkreisblatt.de

13. Januar 2017. Diese Umfrage hat die erste negative Note bekommen, gleichzeitig wurden 14 Stimmen für „andere Jugendämter“ abgegeben. Ist das Zufall? Ich glaube kaum. Angriffe auf meine Berichte gibt es immer wieder von interessierter Seite, die aus drei Ecken kommen. Hier klicken Ich tippe einmal auf Wilhelmshaven.

Wenn diese Umfrage beendet ist, können sich diese anonymen Kreise gern mit dem Hinweis „Wir haben die Abstimmung manipuliert“ zu erkennen geben…Viel Freude!

Das „Burgdorfer Kreisblatt“ fragt: Welches Hormon macht einen Grünen zur alten Petze?

Die Schüler-Union hat am Burgdorfer Gymnasium eine Umfrage gestartet, ohne die Schulleitung zu fragen. Deshalb hat sich Hartmut Braun, Fraktionsvorsitzender der Grünen und Vorsitzender des Schulausschusses, bei Schulleiter Michael Loske beschwert. Bleibt die Frage: Welches Hormon macht diesen Kommunalpolitiker zur alten Petze?

Mehr in der Ausgabe 26 der internetten Zeitung

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/altkreiskurier