Yes, we fake news! Donald Trump lockt „Spiegel“ ins Weiße Haus

Nun ist die 13. Ausgabe der „Trump-Bibel“ auf dem Markt. Die spricht dafür, dass Donald Trump immer noch Präsident der USA ist. Wer hätte das gedacht? In der jüngsten Ausgabe geht es auch um eine Mediensensation. Der bestmögliche Präsident hat die „Spiegel“-Redaktion nach Washington gelockt. Die Redaktionsleitung übernimmt Claas Relotius. Dazu Trump: „Der Mann ist ein Genie. Er erfindet Meldungen und bekommt dafür auch noch Auszeichnungen.“

Der Klick zur 13. Ausgabe

Was Trump sonst noch treibt

Hier können Sie diesen Beitrag ausdrucken

Werbeanzeigen

Nur Stormy Daniels darf Trump den Arsch versohlen

Sie darf mehr als die Demokraten.

„Only Stormy“, twittert heute US-Präsident Donald Trump und gibt damit zum ersten Mal öffentlich zu, dass die Pornodarstellerin Stormy Daniels ihm vor zwölf Jahren in einem Hotelzimmer den Arsch versohlt hat. Von den Demokraten werde er sich jedenfalls bei den Kongresswahlen im November nicht den Arsch versohlen lassen.

Hier weiterlesen

Der Sittenstrolch, der Enthüller, der US-Präsident, der Anwalt: Polit-Satire mit Doppelrollen

Dass ein Sittenstrolch US-Präsident wird, ist die eine Sache. Dass Michael Cohen als ehemaliger Jurist von Trump nun wie weiland John Dean als ehemaliger Rechtsberater von Richard Nixon seinen Kopf mit Enthüllungen aus der Schlinge ziehen will, ist die andere Sache.

Hier weiterlesen

Geld verdienen mit Büchern über Donald Trump

Republican presidential candidate Donald Trump gestures and declares „You’re fired!“ at a rally in Manchester, New Hampshire, June 17, 2015. REUTERS/Dominick Reuter TPX IMAGES OF THE DAY
FOR BEST QUALITY IMAGE ALSO SEE: GF10000188014 – RTX1GZCO

Der US-Präsident freut sich über jede Veröffentlichung.

Mit Büchern über Trump verdient man allerhand: Der ehemalige FBI-Direktor James Comey („A higher loyality“) rund 10 Millionen Dollar, der amerikanische Journalist Michael Wolff („Fire and fury“) rund 7,4 Millionen Dollar. In Comeys Buch ist der US-Präsident ein gewissenloser Möchtegern-Mafioso, in Michael Wolffs Buch ein inkompetenter, cholerischer Chaot.

Hier mitverdienen

„Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 2/2018: Heiße Rocknacht in Lehrte und wütender Trump in Washington

„Völkerball“ in Lehrte

Der Lehrter Motorradverein feiert am 16. Juni die heißeste Rocknacht aller Zeiten. Dafür spricht auch die große Resonanz auf die Veranstaltungsankündigung auf den Facebook-Seiten der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“. Fast 30 000 haben sie bereits gelesen.

Noch etwas häufiger gelesen werden die Tweets des US-Präsidenten Donald Trump, der in diesen Tagen scharfe Angriffe gegen die „Trump-Bibel“ des „Kreisblatt“-Redakteurs Heinz-Peter Tjaden gestartet hat. Auch darüber wird in der zweiten Ausgabe des Jahres 2018 berichtet.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/altkreiskurier

US-Präsident Donald Trump ist ein zäher Bursche: Siebte Auflage ermöglicht

Das hätten nur wenige geglaubt. Der US-Präsident Donald Trump hat die siebte Auflage der „Trump-Bibel“ ermöglicht.

Hier weiterlesen

Weitere Informationen über den Autor auf http://www.heinzpetertjaden.de

Hält mich die „Neue Presse“ Hannover nun für Ephraim Kishon?

Heute habe ich Ephraim Kishon mitgenommen – ein ganz schön schwerer Junge, der aber auch bei Regen nicht nass wird. Dann habe ich auch noch ein Lob bekommen. Eine Leserin hat „Ich packe mein Buch“, „Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70“ und „Die Trump-Bibel“ für Kishon-gut befunden. Darüber freute ich mich so sehr, dass ich der „Neuen Presse“ Hannover ein Rezensionsexemplar schickte – nur: Es war das falsche. Richtig war dagegen der SPD-Parteitag in Dortmund.

Mehr erfahren Sie aus der Ausgabe 14 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt, wenn Sie diese Ausgabe

hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de