Zweite Nullnummer von 2sechs3acht4: Ein Jagdterrier als gGmbH

Ich überfliege die „Wilhelmshavener Zeitung“ inzwischen so schnell, wie ich sonst am Reinhard-Nieter-Krankenhaus vorbeiflitze. Dieses Krankenhaus ist eine gGmbH, zu Deutsch: Dort werden nicht nur Patienten gewaschen, sondern seit Jahren auch Geldscheine. Dann kann man auch ganz günstige Mitarbeiter mit Hilfsarbeiterlohn beschäftigen. So wäscht die Träger-Hand die gGmbH-Hand.

Weiter geht es in der zweiten Ausgabe

2sechs3acht42