Veterinäramt der Region Hannover vermietet Ideal-Herrchen

Ideal-Herrchen

Mike Tjaden testet Ideal-Herrchen Foto: Heinz-Peter Tjaden

Das Veterinäramt hatte zu einer Pressekonferenz eingeladen, um der Öffentlichkeit mitzuteilen, wie Hunde in und um Hannover zu halten sind. Hunde waren nicht zugelassen. Sie hätten, so ein Regions-Sprecher, wahrscheinlich mit lautem Gekläffe und mit wütendem Gebell protestiert. Deshalb mussten auch Mike und ich draußen bleiben.

Hundehalter sollten zugreifen

Song von Pudeldame Annika: Hallo, Lieblingshund, bei mir darfst du dick sein

Mike-Lukas-Kyra-Tanja 001

Das wissen Sie schon: Mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden, also dieser Heini am anderen Ende der Leine, geht mir täglich auf den Sender, der nun fast täglich „Hallo, Lieblingsmensch“ von Namika spielt – ein Song, den dieser Tjaden mit summt, weil er meint, er sei für ihn geschrieben worden, was ich seit heute jedoch von „Hallo, Lieblingshund“ wahrheitsgemäß behaupten kann, denn dieses Lied hat meine Lieblings-Pudeldame Annika für mich getextet.

Zum Text

Orakel-Terrier fragt sich: In welcher Wäsche tritt der Hamburger SV gegen die Bayern an?

mike-immer-hinter-dem-ball

Immer hinter dem Ball (her).

Da bin ich wieder, euer Orakel-Terrier Mike Tjaden, der auch im bundesligalosen Sommer unter seinem Herrchen Heinz-Peter Tjaden, also unter diesem Heini am anderen Ende der Leine, gelitten hat wie sonst nur der Hamburger SV, der eigentlich immer noch erklären muss, warum er weiter in der Ersten Liga spielt. Aber immerhin: Inzwischen hat der Hamburger SV wichtige Papiere weggeworfen, der Verein macht auf seinen Fanartikeln Werbung für Hertha BSC und Darmstadt ist wieder drin. Immer, wenn Darmstadt drin gewesen ist, wurde der Hamburger SV Meister, auf den er heute Abend trifft, weil er selbst nicht mehr Meister wird. Das wird also ein tolles Eröffnungsspiel für Bayern München, spannend ist nur: In welchem Trikot spielt der Hamburger SV? Im eigenen, im Trikot von Hertha BSC oder in irgendeiner Wäsche, die jemand in einem Park gefunden hat?

Hier wird weiterorakelt

Jagdterrier Mike Tjaden berichtet über „Club der Teufel“/Erster Auftritt im Heide-Park Soltau wegen Heiko

Seine Geschichte begann eigentlich gut und ich dachte schon, er schmückt deshalb zwei Leckerlis, die ich in meinem Bauch verschwinden lassen kann, wo immer Platz für Leckerlis ist. Er habe, erzählte er, eine tolle Frau kennengelernt. Das jedoch dachte er aber wohl nur. Vor dem dritten Treffen mit ihr sei sie nach Aschaffenburg gefahren, dort traf sie angeblich Onkel, Tanten, Neffen, Nichten – was Menschen-Frauen eben so dichten, wenn sie einen anderen Mann kennengelernt haben.

Hier berichtet der Jagdterrier Mike Tjaden weiter

Jagdterrier aus Burgwedel organisiert Pegida in der Eilenriede/Treffpunkt Uli-Hoeneß-Gedächtnisplatz (Steuerndieb)

Gestern sind wir schon vier Terrier gewesen. Der Felix aus der List, der Tarzan aus Linden, der Rambo aus der Nordstadt und ich, Mike Tjaden aus Burgwedel. Wie immer trafen wir uns auf dem Uli-Hoeneß-Gedächtnisplatz, also am Steuerndieb.

Mehr über diese Demo

Jagdterrier Mike Tjaden zollt Uli Hoeneß keinen Respekt

Als Jagdterrier würde ich nie für den Zoll arbeiten, deswegen zolle ich Uli Hoeneß auch keinen Respekt dafür, dass der sich nach dem richten will, was ein Richter für ihn gerichtet hat, bevor für den ehemaligen Bayern-Chef die Zelle hergerichtet wird, die nach sechs Monaten einen Freigang bekommen soll, falls der Uli seine Einnahmen, die er beim Tüten kleben verdient, korrekt versteuert.

Liga-Orakel von Mike Tjaden