Wichtige Tipps für einen Job beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Das könnte Ihr neuer Arbeitsplatz sein.

Wenn Sie das schon nicht begreifen, dann können Sie für den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio arbeiten: Ich habe seit dem 17. Februar 2014 ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft. In dem Haus gibt es drei weitere Zimmer. Das begreifen Sie? Dann passen Sie bloß auf, Sie bringen sich möglicherweise um einen neuen Job in Köln. Auch Wohngemeinschaften müssen Rundfunk- und Fernsehgebühren zahlen. 14,50 Euro im Monat. Das macht Sie hellhörig. Okay, so bewahren Sie sich Ihre Jobchancen.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Burgdorfer Kreisblatt 9/2019: Madeira und Burgdorf verleihen Flügel

Was macht ein Schriftsteller, wenn seine Erzählung ins Stocken gerät? Ich mache das: Ich schwinge mich auf mein Rad und trinke in Burgdorf Kaffee, der vorgestern dem frechen Vogel Red wieder Flügel verliehen hat. Und mir. Mit fiel ein katholischer Pater ein, der schon in der ersten Folge von „Immer Ärger mit Red“ eine wichtige Rolle gespielt hatte. Die spielte er nun wieder. Fertig war der zweite Teil.

Dies und noch mehr in der neunten Ausgabe der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

„Burgdorfer Kreisblatt“ und: Wenn der Postbote bei zerstreut Wohnenden klingelt

Er sollte wissen, was ihm bevorsteht.

In diesen Tagen kommt es häufig zu Missverständnissen zwischen zerstreut Wohnenden, die einen Ratgeber von „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden bestellt haben, und Postboten. Damit sich Postboten nach dem Klingeln so beliebt machen wie der Ratgeber, bekommen Postboten in der Ausgabe 33 der internetten Zeitung wertvolle Anregungen.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Lesetipp: http://www.burgdorfklingtgut.de

Facebook-Event: Heinz-Peter Tjaden macht Juni zum Erfolgsmonat

112615_huge

Mit Tjaden wäre ihm das nicht passiert.

Wer im Juni nicht erfolgreich ist, der flennt ein halbes Jahr später unter dem Weihnachtsbaum. Doch das muss nicht sein. Heinz-Peter Tjaden, Redakteur und Schriftsteller aus Burgwedel bei Hannover (also ich): „Wer aus meinen Fehlern lernt, greift nie mehr ins Leere.“ Seine krassesten Fehler hat Tjaden (also ich) in einem Ratgeber zusammengetragen, der „Mit 17 Tipps zur Erfolglosigkeit“ heißt und bei Lulu als e-book erschienen ist. Ein kleiner Schritt für einen Burgwedeler Computer, ein großer Schritt für alle aus dem Tritt Geratenenen.

Gefeiert wird aus diesem erst erfolglosen, dann aber erfolgreichen Anlass auch ein Facebook-Event. Besonders erfolgreich wäre im Juni gern der Autor (also ich). Der Klick zum Facebook-Event

Ihre erfolgreiche Internet-Zeitung http://www.burgdorferkreisblatt.de

Altkreis-Kurier Nummer 4: Burgdorf macht Theater

Burgdorf macht Theater – attraktiver mit einem Mini-Abo für zwei große Theaterstücke, das vom Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) und von der Stadt angeboten wird. Außerdem in Ausgabe 4 des „Altkreis-Kuriers“: Tipps, Termine, Veranstaltungen.

Hier herunterladen 

Im Netz unter http://www.altkreiskurier.de 

Altkreis-Kurier Nummer 3 mit Klagelied eines Jagdterriers

Kulinarisch orientiert ist der Jagdterrier Mike Tjaden auch am verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf – aber in den Mittelpunkt pfoten kann er sich noch nicht. Außerdem in der dritten Ausgabe: Tipps und Termine aus dem Altkreis Burgdorf.

Hier herunterladen

Im Netz unter http://www.altkreiskurier.de

Jagdterrier Mike Tjaden aus Wilhelmshaven: Mir spielt keiner was vor!

Image

Als bildschöner Jagdterrier sammele ich jeden Tag viele Sympathiepunkte. „Ach, ist der hübsch“, rufen mir viele hinterher. Beliebt bin ich auch wegen meines Ballgefühls. Einige mögen mich auch, weil ich diesen Heini Heinz-Peter Tjaden bei jedem Ausflug mitnehme. Mit dem kann man sich eigentlich nirgendwo blicken lassen.

Nun orakele ich auch wieder die Fußball-Bundesliga. Neun Spiele habe ich bisher vorhergesagt – alle richtig. Das glauben Sie nicht?

Dann klicken Sie doch einmal hier