Der Gebäudemanager der Step gGmbH Hannover und die Bohne

Einiges haben meine Freunde und Bekannten inzwischen aus meiner Broschüre „Zwei Schweinchen und ein Anzeiger für Burgdorf“ erfahren. Wenn sie dann auch noch hören, dass ich nicht nur von einem Angestellten der Step gGmbH Hannover und von anonymen bloggern verleumdet worden bin, sondern dass dazu der Geschäftsführer Serdar Saris als ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Regionsversammlung Hannover schweigt, dann werden besonders die Regionalpolitiker hellhörig.

Nun interessieren sich viele für diese Bohne

Werbeanzeigen

Internet-Vorhang zu und alle Fragen offen

Das Netz ist geduldig. Deshalb kann der Chef der hannoverschen Staatsanwaltschaft auch ungestraft behaupten, dass er Anregungen gern entgegen nehme. Manfred Wendt hat auch schon an der Spitze dieser Behörde gestanden, als die Staatsanwaltschaft von Hannover ein Ermittlungsverfahren gegen mich erst verschleppte und dann völlig vergaß. Als der Spuk zu Ende war, meldete sich bei mir ein angeblicher Rechtspfleger, der angeblich Wendt hieß. Er versprach mir eine Entschädigung. Mein Verdacht, dass es sich bei dem Anrufer gar nicht um einen Rechtspfleger, sondern um den Chef persönlich gehandelt hat, ist bis heute nicht ausgeräumt.

Das Netz ist geduldig

Anonymer Kommentator verteidigt Therapiekette Niedersachsen: „Tjade, du alter Schmierfink…“

Immer wieder wird mir Zuspruch aus dem Umfeld der Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg zuteil, die seit dem 4. Februar 2012 zur Step gGmbH Hannover (Geschäftsführer Serdar Saris, bis 1. September 2009 Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Regionsversamlung Hannover) gehört. Darüber freue ich mich natürlich. So kommentiert jetzt jemand meine kritischen Anmerkungen zur Therapiekette Niedersachsen und deren Internet-Auftritt. Dort wird immer noch behauptet, Ruthard Stachowske leite die Therapeutische Gemeinschaft Wilschenbruch. Dieser Sozialpädagoge ist bekanntermaßen Anfang Juli 2011 entlassen worden.

Der Verteidigungs-Kommentar

Mutter aus Münster zeigt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an

Manchmal habe ich einen Traum: In Braunschweig gibt es einen anonymen Wohltäter, der auf dem Postweg Spenden verteilt. So einer müsste sich auch einmal bei mir einstellen. Damit ich nicht immer auf dem finanziellen Zahnfleisch gehe, weil ich Menschen helfe, die Probleme mit sozialen Einrichtungen, Jugendämtern, Kinderheimen und anderen Organisationen haben.

Hier weiterlesen

Therapiekette Niedersachsen: Hilfsangebote aus dem Tal der Ahnungslosen

Glücklicherweise gehören dieser Paritätische Wohlfahrtsverband und die Therapiekette Niedersachsen nicht auch noch zur Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, denn sonst wären Mitteilungen zu befürchten, in denen Philipp Rösler als aktueller Bundesgesundheitsminister auftaucht. Der ist bekanntermaßen seit Mai 2011 nicht mehr in diesem Amt.

Auf ins Tal der Ahnungslosen