Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 24/2017: Die lieben, die wunderbaren und die heimatlosen Neger

Für den zweiten deutschen Bundespräsidenten Heinrich Lübke sind die Neger lieb gewesen, der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hält zumindest einen Neger für wunderbar, der US-Präsident macht Neger nun heimatlos. Schlechte Witze erzählt sonst eigentlich nur der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann. Ist der auf den Arsch gefallen – oder auf den Kopf? Diese Frage stammt aber eigentlich aus dem Jahre 1972 und von Christian Günther, legendärer Moderator bei Radio Bremen und Stadionsprecher von Werder Bremen.

Mehr dazu in der Ausgabe 24 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/altkreiskurier

Am Telefon Schreie einer Sterbenden aus dem Vinzenz-Krankenhaus Hannover

Schreie einer Sterbenden aus dem Vinzenzkrankenhaus in Hannover. „Dagmar!“ Dann „Lothar“. Dagmar L. hört diese Schreie am Telefon. Die 61-Jährige ist in Zweibrücken angerufen worden. Eine Frauenstimme teilt ihr mit, dass ihre Mutter soeben gestorben sei. Am 15. Januar 2015, kurz vor 7 Uhr morgens. Die Anruferin verhaspelt sich. Dagmar L.´s Mutter sei bereits kalt. Sie atme nicht mehr. Die Frauenstimme sagt aber auch: „Sie liegt im Sterben.“

Hier weiterlesen