Kind will sich „goldenen Schuss“ setzen/Auf der Flucht vor Honorarprofessor der Evangelischen Hochschule Dresden

Ein Großvater und eine Großmutter brechen in der Therapeutischen Gemeinschaft Wilschenbruch (TG, bis 2012 Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg, dann Step gGmbH Hannover, 2014 geschlossen) eine Tür auf, ihre Enkelin sitzt allein mit Fieber und Schüttelfrost in einem Zimmer, dort gibt es nur eine Isomatte und eine Decke für den Schlafplatz.

Hier weiterlesen

Ruthard Stachowske, ehemals TG-Leiter, ist bis heute Honorarprofesser der Evangelischen Hochschule Dresden, obwohl seine Methoden, die er auch vor Gericht angewendet hat, (hoffentlich) nicht evangelisch sind…

Werbeanzeigen

„Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 13: Die Leiden des jungen Werthers und der Co-Pilot

Der Selbstmord eines 27-jähigen Co-Piloten, der 149 Menschen mit in den Tod gerissen hat, erschüttert die Menschen, sie können das Geschehene nicht fassen, finden die Worte nicht – bis auf ein paar Verschwörungstheoretiker, die mit wilden Spekulationen im Netz eigentlich nur auf eins aufmerksam wollen: auf sich selbst. Ich habe mich an meinen Deutsch-Unterricht und an „Die Leiden des jungen Werthers“ von Goethe erinnert.

Mehr in der Ausgabe 13 des „Burgdorfer Kreisblattes“ Hier klicken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Co-Pilot stürzt Germanwings Flug 4U9525 in 150-fachen Massenmord

10:30:00 Uhr: Flug Germanwings 4U9525 bestätigt die letzte von der französischen Flugsicherung erhaltene Anweisung.

Auf dem Stundenplan unseres Deutsch-Unterrichts steht Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“, jede Seite dieses Briefromans lese ich nur widerwillig, fast schon angewidert, in Kommentaren an den Rändern des Reclam-Heftes mache ich mir Luft. „Quatsch!“ „Was für ein Spinner!“

Hier weiterlesen

Das etwas andere „Neue Wilhelmshaven“: Gerd Abeldt verschreibt sich leicht

Muss der Gerd Abeldt, Chefredakteur des „Neuen Wilhelmshaven“ (NW, ehemals „Wilhelmshavener Zeitung“, WZ) gezittert haben, als auch in Deutschland über ein Verbot der Prostitution diskutiert wurde. Solch ein Verbot hätte seine Arbeit ein wenig erschwert. Doch nun darf er auch die GEW weiter käuflich lieben. Als Lohnschreiber hat er heute den NW-Leserinnen und -Lesern mitgeteilt: „GEW erhöht den Strompreis.“ In seinem PR-Artikel „schlägt die EEG-Umlage durch“ und die daraus resultierenden Mehrkosten „ergeben sich den Garantiepreisen für erneuerbare Energie“.

Selbstmord auf Raten

Je mehr deutsche Soldaten desto weniger tote deutsche Soldaten?

So rechnet der Verteidigungsminister: Je mehr deutsche Soldaten in einen Kampfeinsatz geschickt werden, desto weniger deutsche Soldaten können die Gegner totschießen. Die meisten deutschen Soldaten werden in Afghanistan zwar gar nicht von anderen totgeschossen, sondern von sich selbst – aber das ist geheim. Wenn das nicht so wäre, würde dann die Rechnung des Verteidigungsministers stimmen?

Weitere Milchmädchen-Rechnungen