Zurück in die Zukunft: Gänsehaut bei Sekten und Jugendämtern

Irgendwie fühle ich mich wie vor 30 Jahren: Damals habe ich meine Sekten-Erzählung „Insel des Zweifels“ geschrieben, die Geschichte eines Mädchens, das von einer strengen Glaubensgemeinschaft in den Wahnsinn getrieben wird. Die ersten drei Auflagen waren immer gleich wieder vergriffen, „Insel des Zweifels“ wurde in Zeitungen und im Rundfunk besprochen, kündigte ich eine Neuauflage an, ging diese Ankündigung rund. Ich bekam Briefe von Betroffenen.

Hier weiterlesen

Kampf um jede Stimme bei Landtagswahl: Weil er Fliegenpilze zubereitet/Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 26

Hier können Sie an einer Facebook-Aktion teilnehmen.

Nur noch wenige Tage, dann wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. Die Parteien drücken aufs Wahlkampf-Gaspedal. Die SPD soll man wählen, weil…Die CDU gibt eine Unterrichtsgarantie ab…FDP und Grüne werben wie gewohnt. Die AfD macht dumme Sprüche. Auch wie gewohnt. Die Linke will eine starke Oppositionspartei werden. Doch mit einem hat niemand gerechnet: Ich werbe für meine Bücher. Nur sie sorgen für Vielfalt.

Die Ausgabe 26 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/altkreiskurier

„Burgdorfer Kreisblatt“ macht tolles Angebot: Nun trollt euch auf die Schmierwiese!

Trolle

Ein Polizeibeamter aus Wilhelmshaven hat es probiert, ein Lokalpolitiker aus Wilhelmshaven hat es probiert, ein Sozialpädagoge aus Reppenstedt hat es probiert, Sekten haben es probiert – gescheitert sind sie mit ihren Verleumdungen alle. Sie missbrauchen die Justiz mit falschen Angaben, sie irritieren Staatsanwälte mit Fälschungen. Doch sie hören nicht auf. Deswegen habe ich für Trolle heute einen eigenen blog gegründet. Dieses feine Angebot finden alle mit oben nichts drin

hier

Eine Aktion von http://www.burgdorferkreisblatt.de

Die Jammerlappen-Vereinigung und das Mädchen aus dem Schwarzwald

Verdammt, habe ich schon als 13-, 14-Jähriger gedacht: Da stimmt doch etwas nicht. Dass ich Recht hatte, begriff ich in einem Augenblick. Im Schwarzwald begegnete ich auf einem Waldweg einem Mädchen, das ich nie vergessen werde. Sie trug eine Bluse mit weiten kurzen Ärmeln, einen kurzen Rock und ihre Augen leuchteten, wenn glockenhelle Wörter ihre Lippen verließen. Sie wusste, dass sie hübsch war. Ihr Selbstbewusstsein verlieh ihr eine unglaubliche Lebendigkeit. Dieser Funke sprang auf mich über, und mir schoss der Gedanke durch den Kopf: „Was für ein herrliches Geschöpf Gottes!“ Sie lachte den Tag schön und lockte mich mit verrückten Ideen für die nächsten Stunden.

Hier weiterlesen

In eigener Sache: Neue Facebook-Seite mit Lesestoff von mir

Mein Roman über Wilhelmshaven mit dem Titel „Streichelnde Worte“ ist in Hannover mit einem Rezensionsverbot belegt worden, gegen meine Bücher über klassische Sekten gab es unzählige Strafanträge, die alle erfolglos blieben, weil die Staatsanwälte mir gute Recherchen bescheinigten, meine Erzählungen sind meistens ironisch, die erfolgreichste ist bis heute „Tödliche Wolke“, die Geschichte einer irren Flucht nach einer Atomkatastrophe.  Meine Sekten-Erzählung „Insel des Zweifels“ ist verfilmt worden, an den Produktionskosten beteiligte sich auch der Bestsellerautor Johannes Mario Simmel. 

Mehr dazu auf meinen neuen Facebook-Seiten

Immer wieder ein Hochgenuss: Kommentare von intelligenten Leuten

Wer mag die nicht? Eine angenehme Unterhaltung mit neuen Erkenntnissen und Einsichten. Danach fühlt man sich erfrischt, ist voller Tatendrang. Schwung können auch Kommentare auf meinen Seiten http://www.zweisechsdreiachtvier.de und http://www.szenewilhelmshaven.de verleihen. Wenn da jemand „stimmt doch alles nicht“ und „sie sind ein dreister lügner“ schreibt, werden mir als Autor Flügel verliehen. Auf anderen Seiten wie http://www.regionhannover.co und http://blogdirdeinemeinung.blogspot.com gibt es derart Intelligentes nicht. Das mag daran liegen, dass ich dort nur selten ein Ereignis aus Wilhelmshaven würdige, muss aber nicht. Vielleicht sind die Leute in Hannover oder anderswo einfach nicht so spritzig. Vielleicht sollte ein Wissenschaftler eine Studie machen.  Wer bei einer solchen Untersuchung befragt werden müsste, weiß ich. Das würde die wissenschaftliche Arbeit sicherlich erleichtern. Hoffe ich. Ich habe alle Kommentare gespeichert. Die es bei einem weiteren Wilhelmshavener Ereignis allerdings nicht mehr gibt. Die Kommentarfunktion bei http://islamprozess.blogspot.com habe ich für anonyme Kommentare gesperrt. Dass es Verlinkungen auf http://www.sekten.co gibt, die kommentiert werden könnten, verrate ich hier nicht. Diese hier gewürdigten intelligenten Leute werden das irgendwann schon herausfinden. Da bin ich sicher 🙂 Es wird nur etwas dauern, weil dieser Beitrag aus mehr als vier oder fünf Wörtern besteht. 

 

Betr. Sekten – Braucht die Sexualität eine Gedankenpolizei?

Zwei Randgruppen, die mehr oder weniger zu den christlichen Glaubensgemeinschaften gezählt werden, tappen immer mehr im Dunkeln. Die Zeugen Jehovas, die 1914 erlebt haben, erlebten das Reich Gottes doch nicht. Die Neuapostolische Kirche, für die spätestens im Jahre 2000 das Reich Gottes hätte da sein müssen, leben wie wir alle im Jahre 2013. Das macht sie spitzfindig. 1914 ist weiterhin bedeutend, sagen die Zeugen Jehovas, den Rest haben wir irgendwie missverstanden. 2000 hat zwar nicht gestimmt, aber lange dauert es nicht mehr, sagt die Neuapostolische Kirche. Die einen sitzen am „Kanal Gottes“ und leben „in der Wahrheit“, die anderen zählen früher Schlechtes zum heute möglicherweise doch Gutem, sind aber vermutlich doch noch ein wenig besser als andere. Nichts Genaues weiß man eben nicht. Die Zeugen Jehovas und die Neuapostolische Kirche wissen das etwas besser und verhauen sich jedes Mal dermaßen, dass jeder Handwerker für so viele Fehler längst seinen Gesellenbrief los geworden wäre.

Verklemmt und gestelzt