Die Angst des Xhakas vor dem Elfmeter/Dein Hurra von Bosse

Gerade hat mich noch die Frage beschäftigt, warum Xhaka einen Elfmeter so weit daneben schießt wie das Gehäuse nicht einmal breit ist, da spielt ffn dieses Lied: „Dein Hurra in mein Gesicht/und alle Zweifel, alle Faxen werden lächerlich. Du gegen mein Verlorengehn/Deine Lässigkeit lässt mein Kaputt alt aussehn.“

Hier weiterschmunzeln

Advertisements

Die „Emma“-Sekte vergisst ein Konto von Alice Schwarzer in der Schweiz

Jede Sekte hat ein einfaches Weltbild. Die „Emma“-Sekte auch. Einige haben ein Schwarzgeld-Konto in der Schweiz. Alice Schwarzer nun nicht mehr. Im Internet entschuldigt sich die „Emma“-Herausgeberin. Aber nur in einem Absatz. Dann geht sie gleich wieder zum Angriff über. Die Enthüllung im „Spiegel“ sei illegal, Persönlichkeitsrechte und das Steuergeheimnis seien diesem Magazin egal. Wer sich rechtzeitig dem Fiskus stelle, müsse eigentlich nicht damit rechnen, dass darüber berichtet wird. Aber sie. Außerdem habe sie sich vor Jahren mit Fluchtgedanken herumgeplagt, als sie sich aber nicht mehr ins Ausland absetzen wollte, habe sie ihr Konto in der Schweiz schlicht zeitweise vergessen.

Sonderrecht für die Reichen

Sexualkunde an Schulen in Basel: Vorschläge für die Abiturprüfung

Die Schweizer Boulevard-Zeitung „Blick“ hat 30 Koffer in Basel entdeckt. Die werden in diesen Tagen an Kindergärten und Schulen verschickt. In diesen Koffern geht es laut „Blick“ um „ein heikles Thema: Sex“. Warum Sex ein heikles Thema ist, verrät die Boulevardzeitung nicht. Worum geht es also?

Ein neues Pflichtfach

JetPortCity in Mariensiel – oder: Wer hat kürzere Beine? Die Lüge – der Landrat von Friesland – der Oberbürgermeister von Wilhelmshaven?

Wer einmal lügt…Oder: Wer wagnert, erlebt eine Bruchlandung. Besser als jede Fachmesse in der Schweiz und in Frankreich. Vorteilhaft für alle. Größer als alles andere Vergleichbare in Europa. So haben Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner und Frieslands Landrat Sven Ambrosy am 17. September 2013 in einer gemeinsamen Erklärung die JetPortCity in Mariensiel gepriesen. Wagner, der angeblich etwas von Wirtschaft versteht, und Ambrosy, über den derlei nicht bekannt ist, überschlugen sich in weiteren Superlativen. Eine lautete: „JetPortCity ist eine tolle Marktidee, die in diese Region passt und für die der Flugplatz in Mariensiel geradezu gemacht ist.“

Tolle Marktidee und besser als jede Fachmesse in der Schweiz und in Frankreich

Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg: Mehr kann Staatsanwaltschaft gegen illegale Seiten nicht tun

Im Netz stehen Dokumente und Schriftsätze aus der von Serdar Saris, ehemals Fraktionschef der Grünen in der Regionsversammlung Hannover, geleiteten Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg. Verleumdet werden ehemalige Klientinnen, in Gefahr gebracht werden Kinder, die in dieser Einrichtung gewesen sind. Dass Serdar Saris, der auch Geschäftsführer der Step gGmbH Hannover ist, das nicht kümmert, wissen wir bereits. Der tut nichts gegen diese illegalen Seiten. Die Staatsanwaltschaft von Lüneburg dagegen hat es versucht.

Missbrauch meines Namens

Als warnendes Beispiel kann Uli Hoeneß aber noch dienen

Wie Uli Hoeneß versucht hat, von eigenen Problemen abzulenken, die ihn nun einholen, kann durchaus als warnendes Beispiel dienen. Zu mehr eignen sich die meisten so genannten „Vorbilder“ auch nicht. Uli Hoeneß ist schließlich nicht der Erste, der Wasser predigt und Wein säuft. Dass dieser Mann alles im Griff zu haben schien und nun möglicherweise über seine eigenen Beine fällt, hat dagegen etwas Tragisches. Da kann man nur hoffen, dass Jupp Heynckes und Karl-Heinz Rummenigge ihre Freundschafts-Bekundungen ernster meinen als Uli Hoeneß seine bisherigen Auftritte in Talkshows…

Vom Vorbild zum Götzen

Jagdterrier Mike Tjaden orakelt: FCB-Uli bald ein FCB-Uli in Basel

Spiele gegen Bayern München sind eigentlich immer etwas ganz Besonderes. Die Begegnung heute allerdings ist noch besonderer. Deswegen fehlen schon der Manager der „Roten“, Jörg Schmadtke, und vielleicht auch Uli Hoeneß, der möglicherweise von einem FCB zu einem anderen FCB wechselt. Warum ich das als Jagdterrier orakele?

Also: Der FCB-Uli hat sich selbst angezeigt, weil das Steuerabkommen mit der Schweiz gescheitert ist. Wäre das nicht gescheitert, hätte der Uli keine Steuern hinterzogen.

Was dafür spricht