Oerding-Dittberner-Joris: Beeindruckende Texte über lahme Generation

In der Schlagerwelt von heute will Johannes Oerding Lust auf das Leben machen, das erst hinter Grenzen, die überschritten werden müssen, beginnt, Philipp Dittberner beklagt die Unfähigkeit zur Umkehr und besingt den Zwang zur Wiederholung, hat allerdings nicht mehr zu bieten als Wolke 4, und Joris Buchholz streitet sich Herz über Kopf bei einem Wiedersehen mit einer Frau, die immer noch zauberhaft ist, mit sich selbst. Zur Schlagerwelt von heute gehören immer mehr Menschen, die abwägen, während des Leben an ihnen vorbeirauscht.

Hier weitersingen

Werbeanzeigen

Knutschen mit Linda Hesse aus Halberstadt

Wenn es doch immer so fröhlich wäre: Sie sieht ihn wieder, sie gehen zu ihm. „Knutschen. Ich kann nichts dafür“. Dieses Lied habe ich am Montag zum ersten Mal im Mitteldeutschen Rundfunk gehört. Der Tag war gelaufen – er lief sozusagen wie von selbst. Angeschubst von der Leichtigkeit der Liebe in einem frechen Lied.

Hier weiter mitpfeifen