Ausgabe 15/2019: „Burgdorfer Kreisblatt“ entdeckt den Mai

Männer tragen beim Ausschenken bunt. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Bei einer Radtour durch Burgwedel hat „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden festgestellt: Der Mai ist wirklich angekommen. In Fuhrberg wurde gefeiert, in Großburgwedel Eis gelöffelt. In der Ausgabe 15 dieser internetten Zeitung wird auch Werbung gemacht. Denn die Broschüren „Wenn Zahlen Streit bekommen“ und „Cliente seguinte-Eine liebe Geschichte aus Funchal auf Madeira“ belegen bei Amazon Plätze unter den ersten 100.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Werbeanzeigen

Alles Halunken. Besonders in der Burgdorfer SPD.

Alles Halunken. Besonders in der SPD. Und ich bin heute wieder seelenruhig durch Burgdorf geradelt. Dazu schien auch noch die Sonne. Obwohl sich die Stadt eine solche Beleuchtung eigentlich gar nicht mehr leisten kann.

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 40/2018: Zeit für ein neues Adjektiv-grottenschön

Fußballreporter haben Grotten in Verruf gebracht. In ihren Berichten spielt eine Mannschaft nicht schlecht, es muss grottenschlecht gewesen sein. Doch bei meiner heutigen Radtour habe ich ein neues Adjektiv gelernt – und zwar in Burgdorf, Vor dem Celler Tor 4: grottenschön.

Weiterlesen in der Ausgabe 40 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Lesetipp: http://www.burgdorfklingtgut.de

Vorschlag für ein neues Gesellschaftsspiel: „Allgemeine Verkehrskontrolle“ mit Bierflaschen…

Polizeikontrolle

Zwei bei Aldi gekaufte Bierflaschen, verstaut im Fahrradkorb, können Folgen haben. Deswegen ist mir heute gegen 15.30 Uhr in Burgdorf ein Streifenwagen gefolgt. Kurz vor dem Ende des Langen Mühlenfeldes war auch meine Radtour erst einmal zu Ende. Eine Polizistin hatte das Seitenfenster heruntergefahren und rief mir zu: „Allgemeine Verkehrskontrolle!“

Hier anhalten

Der Altkreis-Kurier und die Ausgabe 17: Internette Zeitung hat schon fast 8 000 Stammleser!

Die Ausgabe 17 ist gewidmet: Herbert und Kai-Uwe, die am Altwarmbüchener See die Wasseroberfläche und die Gäste beobachten. Zumindest Herbert kennt ein Schild, das niemand findet. Dem jungen Verkehrs- und Verschönerungsverein aus Burgdorf, der nicht nur zu einer Radtour einlädt. Jungen Reporterinnen und Reportern aus Sehnde.

Hier herunterladen

Im Netz unter http://www.altkreiskurier.de