An verkaufsoffenen Sonntagen wie diesen…/Eine Umfrage vom „Burgdorfer Kreisblatt“

Wenn die Tage wieder länger werden, haben Geschäfte länger geöffnet – und man muss auch nicht lange warten, bis sie auch sonntags geöffnet sind. Aber erst nachmittags. Damit die drei Katholiken und die beiden Evangelischen, die vormittags in die Kirche gehen, nicht unruhig auf der Bank hin- und herrutschen, weil sie um ihr Schnäppchen fürchten, das ihnen während des Gebets vor der frommen Nase weggeschnappt werden könnte. Dann wären die Pastoren eingeschnappt, weil sie die drei Katholiken und die beiden Evangelischen nicht mehr beim schlechten Gewissen packen könnten, das Kirchen erst möglich macht, die nur noch sonntags geöffnet sind, weil alltags alle Geschäfte geöffnet sind. Sind deshalb verkaufsoffene Sonntagnachmittage sinnvoll?

„Burgdorfer Kreisblatt“ im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Werbeanzeigen

Peter Hahne lobt Joachim Gauck: Wie dumm ist dieser Kolumnist der „Bild am Sonntag“ eigentlich?

Wenn ich dummes Zeug finden will, suche ich in der „Bild am Sonntag“ die Kolumne von Peter Hahne. Heute kommt dieser Ostwestfale zu der Erkenntnis „Pazifisten sind keine besseren Menschen!“ Ich kenne zwar niemanden, der das behauptet, aber wenn der Hahne das kräht, muss es auch irgendwo Pazifisten geben, die das von sich behaupten? Pazifisten unterscheiden sich allerdings von Militaristen. Sie verdienen kein Geld mit der staatlich sanktionierten Ermordung Unschuldiger.

Nato-Doppelbeschluss ermöglicht Wiedervereinigung?