Neue Presse Hannover und Step gGmbH Hannover weiterhin an Leidensgeschichten nicht interessiert

Neue Presse Hannover, 29. Mai 2019

Die Experten für Sucht, die ich im Netz finde, sind Psychologen, Psychiater oder Neurologen. Die Expertin, die am Mittwoch von der „Neuen Presse“ interviewt worden ist, ist Sozialpädagogin und heißt Claudia Weber. Sie arbeitet für die Step gGmbH Hannover, die sich in Niedersachsen immer weiter ausbreitet. Geschäftsführer ist Serdar Saris, der auf Kritik locker reagiert. Nämlich gar nicht. Das Interview hat mich zu einem Leserbrief veranlasst, der garantiert nicht veröffentlicht wird.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Tantiveta-oder: Brett vor dem Kopf war gestern

Brett vor dem Kopf war gestern.

Da findet man es als über 70-Jähriger morgens schon merkwürdig genug, dass neben einem im Bett eine Frau liegt, dann findet man den Kaffee nicht und vergisst nach dem Einkauf auch noch den Hund vor dem Supermarkt (mehr dazu in diesem Ratgeber) – und jetzt findet man in der „Neuen Presse Hannover“ einen Artikel mit der Überschrift „Ein Blick in die soziale Zukunft“.

Hier weiterlesen

Hält mich die „Neue Presse“ Hannover nun für Ephraim Kishon?

Heute habe ich Ephraim Kishon mitgenommen – ein ganz schön schwerer Junge, der aber auch bei Regen nicht nass wird. Dann habe ich auch noch ein Lob bekommen. Eine Leserin hat „Ich packe mein Buch“, „Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70“ und „Die Trump-Bibel“ für Kishon-gut befunden. Darüber freute ich mich so sehr, dass ich der „Neuen Presse“ Hannover ein Rezensionsexemplar schickte – nur: Es war das falsche. Richtig war dagegen der SPD-Parteitag in Dortmund.

Mehr erfahren Sie aus der Ausgabe 14 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt, wenn Sie diese Ausgabe

hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Wunderschönes zerstreutes Wohnen in Nienburg

Malin

Neue Presse Hannover, 7. Juli 2016

Als Ratgeber-Autor muss man sich auch andere Meinungen anhören, die da lauten: Sie können schreiben, was Sie wollen, betreut wohnen ist doch besser als zerstreut wohnen. Ein Alten- und Pflegeheim ist immer besser als eine zerstreute Wohnung.

Noch mehr Schönes

Keine Ihme-Sternstunde mit der Kartenlegerin Sylvie Kollin

Dunkle Hellseherin

Ansonsten bleibt „Heute ist ein schöner Tag, weil…“ eine Rubrik der „Neuen Presse Hannover“. Die findet den heutigen Mittwoch schön, weil der nächste Mittwoch noch schöner wird, denn: „Am 20. April empfängt die Moderatorin Griseldis Wenner bei den ´Ihme-Sternstunden´ Heinrich Prinz von Hannover, die Kartenlegerin Sylvie Kollin und den Anwalt Matthias Waldraff. Kollin legt den Gästen ab 15 Uhr beim kommunalen Seniorenservice (Ihmepassage 5) die Karten.“

Hier weiter prophezeien

Krimi „Durchgesickert“ stürmt Bestsellerliste – Meisterhafter Krimi von Hannovers Oberbürgermeisterin

Die Presse überschlägt sich vor Begeisterung. „Was für Schurken! Brillant beschrieben.“ (Bild Hannover) „Atemlos gelesen. Nächtelang nicht geschlafen.“ (Neue Presse Hannover) „Was für eine Behörde! Schamlos. Durchtrieben. Ein Meisterwerk von Rosamunde Schostok.“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung). „Im Norden ist die Moral gestorben.“ (Bayern-Kurier)

Des Lobes voll

Die Rezension in „Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 4 Hier ausdrucken

Jugendamts-Skandal in Hannover: Nach acht Monaten im Heim ist 15-Jährige wieder bei ihrer Mutter

Heute dürfte einigen Leserinnen und Lesern die „Neue Presse“ aus der Hand gefallen sein, während sie auf Seite 14 den Artikel mit der Schlagzeile „Anna (15) wieder zu Hause – Verfassungsgericht hebt Urteil auf und vereint die Familie“ gelesen haben. Dazu gab es mehrfachen Anlass: Ein Anwalt wirft einer Gutachterin vor, die Unwahrheit über Anna geschrieben zu haben, im Gutachten wird die enge Beziehung zwischen Mutter und Kind negativ bewertet.

Bundesverfassungsgericht hebt OLG-Urteil auf