Münster: Ein Baby stirbt im Sankt-Mauritz-Kinderheim/Vorher Kontaktsperre für die Familien

Nun bekommt Kommissar Internet oft Post von einem Großvater aus Salzbergen. Auch Schreiben kann Therapie sein. Die Enkelin von Dieter G. ist in Münster im Sankt-Mauritz-Kinderheim im Alter von zwei Monaten gestorben. Heute fragt er sich: „Wie naiv müssen wir gewesen sein, als wir Hilfe beim Jugendamt von Rheine gesucht haben?“

Ein Baby ist tot

Werbeanzeigen

Ein Jagdterrier liest die „Münstersche Zeitung“ und frisst auch gefälschte Leckerlis

Mike liest die EmZetIn Münster-Kinderhaus kommt nichts weg. Auch nicht mein Stock, den ich dort am 6. November 2012 keinesfalls vergessen, sondern bewusst abgelegt habe. Der lag am Montag immer noch dort. Am Dienstag auch. Am Mittwoch, also heute, ebenfalls. Die erste Lokalseite der „Münsterschen Zeitung“ (EmZet), die ich täglich gelesen habe, zierte derweil ein Narren-Foto. Münster gehört zwar nicht zu den Karnevalshochburgen, dafür haben die aber ein Verwaltungsgericht.

Dahin hat sich mein Herrchen mit einer Mutter am Dienstag verirrt. Denn in Münster kommt doch etwas weg. Manchmal zwei Kinder.

Münster ist keine Karnevalshochburg – aber… 

Jugendamtsmitarbeiter von Münster hält nichts von seinem Oberbürgermeister?

Andere Städte – andere Sitten? Wenn ich in Wilhelmshaven Ärger mit einer Behörde hätte, mich deswegen an Oberbürgermeister Andreas Wagner wenden würde, bekäme ich dann von dieser Behörde die Antwort: „Glauben Sie, dass der Oberbürgermeister sich darum kümmert? Wo sind wir denn?“ In Münster…

Geschehen in Münster-Kinderhaus

Legal – illegal – scheißegal – Münster…

Nach zwei Jahren Beratung einer Mutter aus Münster, die vor einer Woche umgezogen ist, hat Kommissar Internet hin und wieder an seinem Verstand und an seiner Kenntnis der Gesetze gezweifelt, weil das Jugendamt Münster-Kinderhaus und das Familiengericht von Münster stets im Brustton der Gesetzesbrecher versichert haben, dass ihr Vorgehen durchaus in Ordnung sei.

Ist es aber nicht. Wird der Mutter und Kommissar Internet von Sozialpädagogen, Juristen und Richtern – nicht aus Münster – bestätigt. Denn ein alleiniges Sorgerecht für nichteheliche Väter gibt es nicht. Das Familiengericht von Münster hat am 22. März 2012 einen solchen Beschluss gefasst. Nicht zu fassen, meint man nun in der neuen Umgebung der Mutter.

Vor noch nicht allzu langer Zeit hat das Familiengericht von Münster dieser Mutter vorgeworfen, sie sehe die Realität anders als ihre Umgebung. Wenn damit die Umgebung des Gerichtes von Münster und des Jugendamtes Münster-Kinderhaus gemeint war, dann ist das gut so. Ob sich das Jugendamt aus ähnlichem Anlass für erziehungsunfähig erklärt, müsste Kommissar Internet noch ermitteln. Doch so viel Arbeit ist diese Behörde einfach nicht wert…

kommissarinternet.blogspot.com