„Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 15/2017: Ein gefährlicher Räuber und ein talentierter Jagdterrier

Ein Pfiffikus jagt in den Sommerferien einen Räuber mit einem Funk-Gerät ganz aus Plaste und mit einem Foto. Er hält jeden Spaziergänger und Radfahrer an.

Ein hochtalentierter Jagdterrier, der jetzt sein Tagebuch veröffentlicht hat.

Das sind die Themen in der Ausgabe 15 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Song von Pudeldame Annika: Hallo, Lieblingshund, bei mir darfst du dick sein

Mike-Lukas-Kyra-Tanja 001

Das wissen Sie schon: Mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden, also dieser Heini am anderen Ende der Leine, geht mir täglich auf den Sender, der nun fast täglich „Hallo, Lieblingsmensch“ von Namika spielt – ein Song, den dieser Tjaden mit summt, weil er meint, er sei für ihn geschrieben worden, was ich seit heute jedoch von „Hallo, Lieblingshund“ wahrheitsgemäß behaupten kann, denn dieses Lied hat meine Lieblings-Pudeldame Annika für mich getextet.

Zum Text

Orakel-Terrier fragt sich: In welcher Wäsche tritt der Hamburger SV gegen die Bayern an?

mike-immer-hinter-dem-ball

Immer hinter dem Ball (her).

Da bin ich wieder, euer Orakel-Terrier Mike Tjaden, der auch im bundesligalosen Sommer unter seinem Herrchen Heinz-Peter Tjaden, also unter diesem Heini am anderen Ende der Leine, gelitten hat wie sonst nur der Hamburger SV, der eigentlich immer noch erklären muss, warum er weiter in der Ersten Liga spielt. Aber immerhin: Inzwischen hat der Hamburger SV wichtige Papiere weggeworfen, der Verein macht auf seinen Fanartikeln Werbung für Hertha BSC und Darmstadt ist wieder drin. Immer, wenn Darmstadt drin gewesen ist, wurde der Hamburger SV Meister, auf den er heute Abend trifft, weil er selbst nicht mehr Meister wird. Das wird also ein tolles Eröffnungsspiel für Bayern München, spannend ist nur: In welchem Trikot spielt der Hamburger SV? Im eigenen, im Trikot von Hertha BSC oder in irgendeiner Wäsche, die jemand in einem Park gefunden hat?

Hier wird weiterorakelt

Jagdterrier Mike Tjaden berichtet über „Club der Teufel“/Erster Auftritt im Heide-Park Soltau wegen Heiko

Seine Geschichte begann eigentlich gut und ich dachte schon, er schmückt deshalb zwei Leckerlis, die ich in meinem Bauch verschwinden lassen kann, wo immer Platz für Leckerlis ist. Er habe, erzählte er, eine tolle Frau kennengelernt. Das jedoch dachte er aber wohl nur. Vor dem dritten Treffen mit ihr sei sie nach Aschaffenburg gefahren, dort traf sie angeblich Onkel, Tanten, Neffen, Nichten – was Menschen-Frauen eben so dichten, wenn sie einen anderen Mann kennengelernt haben.

Hier berichtet der Jagdterrier Mike Tjaden weiter

Jagdterrier aus Burgwedel organisiert Pegida in der Eilenriede/Treffpunkt Uli-Hoeneß-Gedächtnisplatz (Steuerndieb)

Gestern sind wir schon vier Terrier gewesen. Der Felix aus der List, der Tarzan aus Linden, der Rambo aus der Nordstadt und ich, Mike Tjaden aus Burgwedel. Wie immer trafen wir uns auf dem Uli-Hoeneß-Gedächtnisplatz, also am Steuerndieb.

Mehr über diese Demo

Altkreis-Kurier/Burgdorfer Kreisblatt: Sonderausgabe für den Jagdterrier Mike Tjaden aus Burgwedel bei Hannover

Sein weltberühmtes Werk „Wuff am Sonntag“ gehört zum unverzichtbaren Bestand der Niedersächsischen Landesbibliothek, seine Liga-Orakel sind eine stete Kampfansage an einen „Bild“-Reporter. Der Jagdterrier Mike Tjaden ist so toll wie ein Kalender des Burgdorfer Gymnasiums. Darum ist es höchste Zeit für eine Sonderausgabe von „Burgdorfer Kreisblatt/Altkreis-Kurier“.

Hier ist sie

Im Netz unter http://www.altkreiskurier.com und http://www.burgdorferkreisblatt.de

Diesen Samstag in Hannover: HoGeSa, EFavor und JaGeLu

Ballverliebter Jagdterrier

Da wir schon einmal am Steintor sind, dort trifft sich diesen Samstag auch die EFavor. Sonst treffen sich dort nur die Ehemänner, die anschließend heimlich zum Reitwall gehen. Aber dieses Mal demonstrieren sie mit ihren Frauen für „Ehe und Familie vor“ – und freuen sich insgeheim auf das nächste Stein-Tor.

Aber wir sind mehr! Denn ich habe gestern die Initiative JaGeLu gegründet. Die wird am Samstag über 40 000 Anhängerinnen und Anhänger haben. JaGeLu steht für „Jagdterrier gegen Leverkusen“. Nicht nur HoGeSa, Gegendemonstranten und EFavor stehen morgen dicht beieinander, in der Tabelle stehen auch Leverkusen und Hannover 96 dicht beieinander.

Das Orakel des Jagdterriers