Treureal/Anjas Erste Property: Drei Aufgaben für gegnerischen Anwalt

„Ich kann ja gar nicht anders“, sagt der Wilhelmshavener Korrespondenzanwalt von Anjas Erster Property, die mich nicht nur aus meiner Wohnung in der Krummen Straße 1 klagen will, sondern auch noch behauptet, ich hätte Mietschulden von rund 9 000 Euro, und wiederholt die Anträge auf Räumung und Nachzahlung angeblicher Mietschulden. Bis zum 26. Dezember 2013 sollen weitere Schriftstücke ausgetauscht werden. Ich muss die Gründe für Mietminderungen belegen, der Anwalt von Anjas Erster Property muss nachweisen, dass Firmensitz seiner Mandantin tatsächlich die Kennedyallee 102 in Frankfurt und dass André Haas wirklich Geschäftsführer ist. Der SWF hat kürzlich festgestellt, dass beide Angaben nicht zutreffen und hat zudem in der Sendung angekündigt, dass man nicht locker lassen werde, bis man herausgefunden habe, wo Anjas Erste Property zu finden ist. Diese Recherchen dauern bereits zwei Jahre.

Wo ist der Firmensitz – wer ist Geschäftsführer?

Werbeanzeigen

Treureal und die höhere Mathematik: In 10 Monaten Mietschulden von 14 Monaten

Das letzte Mal von Ihnen etwas gelesen habe ich am 24. Oktober 2012. Damals schickten Sie mir eine fristlose Kündigung meiner Wohnung wegen eines angeblichen Mietrückstandes von 6883,89 Euro. Ich sollte sofort gehen. Per Klageschrift vom 20. August 2013 wollen Sie mich wegen eines angeblichen Mietrückstandes von 8298,12 Euro aus der Wohnung entfernen. Innerhalb von zehn Monaten soll ich also weitere Mietschulden in Höhe von gut 1400 Euro angehäuft haben, was bedeuten würde, dass ich über 14 Monate lang überhaupt keine Miete bezahlt hätte. Schaffen Sie das mal in zehn Monaten!

Man muss mit allem rechnen