Burgdorfer Kreisblatt: Bilderbogen zu Stadtfest-Tagen wie diesen

Unglaublich, was der Verkehrs- und Verschönerungsverein der Stadt Burgdorf jährlich so alles auf die Beine stellt und wie viele Menschen er damit immer wieder auf die Beine bringt. Zu den Höhepunkten gehört das Stadtfest am ersten Oktober-Wochenende. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ ist dabei gewesen. Auf dem Schützenplatz parkten die Fahrzeuge von Festbesucherinnen und Festbesuchern aus der Region Hannover, aus Hildesheim, Peine, Celle…

Hier klicken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Werbeanzeigen

Junge (keine) Talente aus Wilhelmshaven: Das Ende der Fahnenstange bei Beerdigungen mit Gerd Abeldt

Gerd Abeldt, Chefredakteur des „Neuen Wilhelmshaven“ (NW, ehemals „Wilhelmshavener Zeitung“, WZ) ist zwar kein junges Talent, sondern kein Talent, er soll aber trotzdem in dieser Serie gewürdigt werden, weil er gar Wichtiges mitzuteilen hat. Folgen wir ihm also zu den Friedhöfen der Stadt. Will man dort hin, muss man eigentlich Gebühren bezahlen, aber Gerd Abeldt macht eine Ausnahme, denn das, was er uns auf Seite 3 der heutigen NW-Ausgabe zu erzählen hat, kostet uns Sinn und Verstand: „Bei der Anpassung (er meint Erhöhung) der Friedhofsgebühren wurde ein Dilemma offenkundig.“ Das ist: Die Kundigen sterben nicht nur, sie sterben auch aus. Das hat Folgen: „Bei einer sinkenden Zahl von Bestattungen werden die Kosten auf immer weniger Köpfe verteilt.“ Klingt logisch: Weniger Tote bedeuten auch weniger Köpfe, die ins Grab sinken.

Auch der Tod besucht Wilhelmshaven nicht mehr

Ein Jagdterrier übergibt sich im Wilhelmshavener Stadtpark

Mike hat das NWDer Wilhelmshavener Jagdterrier Mike Tjaden liest die „Wilhelmshavener Zeitung“ und übergibt sich im Stadtpark, sein Herrchen Heinz-Peter Tjaden macht sich Gedanken über die Kulturpolitik an der Jade. Das lesen Sie in der fünften Ausgabe von 2sechs3acht4.

2sechs3achtvier Nr. 5 2013

Auch im Internet unter http://www.zweisechsdreiachtvier.de