Mit zwei Beuteln in den Rat – Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 29

Mit zwei Beuteln unterwegs – und deshalb erfolgreich bei den Kommunalwahlen in Burgdorf. Viel los in einer Boutique. Ein Senioren-Ratgeber mit der Bestnote bei Amazon. Ein Mathe-Bilderbuch für Kinder, das im Kindle-Shop immer wieder unter den ersten 50 landet.

Das lesen Sie in der Ausgabe 29 des „Burgdorfer Kreisblattes“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de Im Facebook unter http://www.facebook.com/altkreiskurier Termine auf http://www.altkreiskurier.com

Advertisements

Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 21/16 würdigt: Tolle Pokémon-Idee der Jungsozialisten aus Lehrte

Pokéstops in Lehrter Wahllokalen könnten die Kommunalwahl für Jungwählerinnen und Jungwähler attraktiver machen. Meinen die Jungsozialisten aus Lehrte. Wenn dort auch noch seltene Exemplare der virtuellen Tiere platziert werden, dann müsse man sich keine Sorgen mehr über die sonst zu geringe Wahlbeteiligung junger Leute machen. Das „Burgdorfer Kreisblatt“ würdigt diese Idee und macht einen weiteren Vorschlag.

Ausgabe 21 hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Fassen die Freien Wähler in Wilhelmshaven wieder Fuß?

Ach, was muss man manchmal für höhnische Texte hören oder lesen. Einen hat der Wilhelmshavener Ratsherr Horst Dieter Walzner von der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) nach dem Bundestags-Wahlkampfauftakt der neuen Freien Wähler (FW) in Wilhelmshaven verfasst. Walzner gehörte – wie sein Fraktionskollege Frank Uwe Walpurgis – zu den alten Freien Wählern – und sieht nun ziemlich alt aus. Der Versuch, die FW-Veranstaltung am 20. August 2013 zu sprengen, ist ebenso missglückt wie der Versuch, Tatsachen unter den Teppich zu kehren. Denn der FW-Bundestagskandidat Udo Striess-Grubert hat in Wilhelmshaven 1075 Erststimmen geholt, obwohl niemand damit gerechnet hat, dass der Vorsitzende der alten und der neuen Freien Wähler in den Bundestag einziehen könnte.

Freie Wähler brauchen mehr als ein Gesicht