Das „Burgdorfer Kreisblatt“ in der Ausgabe 10 über Radfahrer und Radgeher

Wenn der „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden durch Wettmar radelt, behaupten einige: „Sie fahren täglich mit dem Rad nach Burgdorf.“ Das stimmt oft, aber nicht immer. Denn bis Wettmar gibt es den Radweg zwischen Kleinburgwedel und Wettmar.

Was dort geschehen kann und noch viel mehr erfahren Sie aus der Ausgabe 10 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt  und http://www.burgdorfklingtgut.de

Der Redakteur, der vor drei Jahren umzog, um das Fürchten zu verlernen

Heute vor drei Jahren habe ich die ersten Möbel in meine neue Bleibe in Kleinburgwedel gestellt. Mein Umzug wurde in Wilhelmshaven, wo ich von 2004 bis 2014 ein zweites und garantiert letztes Mal gelebt habe, genauestens beobachtet. Das beweist diese Geschichte, die ich heute vor drei Jahren veröffentlicht habe:

Im November 2013 verliere ich bei Nieselregen meine Geldbörse auf dem Weg zu einem Kiosk in Wilhelmshaven, wo ich zu der Zeit noch wohne. Meine Wohnung befindet sich in der Krummen Straße 1, der Kiosk in der Heppenser Straße. Der kürzeste Weg dort hin führt über die Margaretenstraße. Er ist rund 300 Meter lang.

Hier weiterlesen

http://www.facebook.com/altkreiskurier – Tipps, Termine und vieles mehr

„Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 33/2016: Graue Männer und langsames Internet

Nachts sind alle Katzen und im November die Männer grau? Ist die erste Frage, mit der sich das „Burgdorfer Kreisblatt“ in der 33. Ausgabe beschäftigt. Die zweite dreht sich um langsames Internet in Burgwedel.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/altkreiskurier

Mit zwei Beuteln in den Rat – Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 29

Mit zwei Beuteln unterwegs – und deshalb erfolgreich bei den Kommunalwahlen in Burgdorf. Viel los in einer Boutique. Ein Senioren-Ratgeber mit der Bestnote bei Amazon. Ein Mathe-Bilderbuch für Kinder, das im Kindle-Shop immer wieder unter den ersten 50 landet.

Das lesen Sie in der Ausgabe 29 des „Burgdorfer Kreisblattes“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de Im Facebook unter http://www.facebook.com/altkreiskurier Termine auf http://www.altkreiskurier.com

Undeutlicher Wahlkampf in der Region Hannover

In guten Händen

Kaum lesbar in Kleinburgwedel. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Sollte ich einen Spruch nicht richtig zitieren, dann liegt es nicht an mir, sondern an SPD, CDU und FDP, die sich wohl einig sind, wenn es um die schwere Lesbarkeit von Wahlplakaten geht. CDU und FDP bevorzugen blau, die SPD mag Punkte. Jedes Plakat hängt um die 3 Meter über dem Meeresspiegel.

Hier weiterrätseln

Wir schützen uns – Gott schützt den Grashüpfer

Grashüpfer

Bald muss der Junge wieder abreisen, seine Mutter packt die Koffer. Ein letztes Mal nimmt er mich bei der Hand, wir gehen zu den Feldern in Kleinburgwedel, auf denen wir oft gesessen haben. Ein Hase rennt an uns vorbei. Der Junge fängt einen Grashüpfer, hält ihn gefangen zwischen seinen kleinen Händen.

„Da hast du aber Glück gehabt. Wer einen Grashüpfer fängt, hat immer Glück“, sage ich.

Hier weiterlesen

Burgdorfer Kreisblatt Ausgabe 9: Von fremden Trainer-Kirschen und einer tollen Folienarbeit

Daniel Stendel leistet hoffentlich nicht nur vorübergehend tolle 96-Trainer-Arbeit, vor Konrads Café in Kleinburgwedel gibt es eine tolle Folien-Arbeit.

Dies und mehr in der Ausgabe 9 des Burgdorfer Kreisblattes

Hier klicken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Das Geheimnis meiner Erfolglosigkeit-100 Tipps, wie Sie sich das Leben versauen

bank günther kloppert

Cover-Foto für das Erfolglos-Buch von Günther Kloppert, Sande

Er kann sich ein Lachen nicht verkneifen, denn ich habe dem Besitzer von Konrads Café in Kleinburgwedel gerade erzählt: „Mein Buch ´Tjaden tappt durch den Altkreis Burgdorf´ist fertig, aber ich habe schon eine neue Idee. ´Das Geheimnis meiner Erfolglosigkeit – 100 Tipps, wie Sie sich das Leben versauen´. Das soll so lustig werden wie mein Ratgeber ´Zerstreutes Wohnen´.“ Wolfgang Konrad hat diesen Ratgeber mit großer Begeisterung gelesen: „Dann wird das ja toll.“

Hier weiterlesen

Die zweite Ehefrau des ersten Ehemannes meiner vierten Ehefrau…

Ich bin oft in Burgdorf, fast täglich radele ich – meistens mit meinem Hund – dort hin. Unterwegs werde ich immer wieder auf diese Radtouren angesprochen – am häufigsten von einem Mann, dessen Schafe in einem Wald zwischen Engensen und Schillerslage grasen. Über den habe ich als Lokalredakteur vor vielen, vielen Jahren berichtet – daran erinnert er sich noch heute gern. Sogar die Schlagzeile meines damaligen Berichtes kennt er noch. „Pflug als Landräuber“.

Begegnungen

Burgdorfer Kreisblatt ganz weise: Was lange währt, ist nicht kurz

Als Heimkehrer in die Region Hannover gibt es für mich täglich die Bestätigung, dass meine Entscheidung, eine der schlimmsten Städte Deutschlands wieder zu verlassen, richtig gewesen ist. Nun habe ich auch noch erfahren, dass etwas, was lange währt, nicht kurz ist.

Mehr dazu im „Burgdorfer Kreisblatt“, Ausgabe 3. Hier klicken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de

Ein Restblog über eine der schlimmsten Städte Deutschlands Hier klicken