Netto-Markt in Burgdorf: Alles muss raus, denn Weihnachten muss rein/Huschen vor der Kasse

Vor den Kassen im Burgdorfer Netto-Markt: Sie huschen hier hin, sie huschen dort hin. Der Mann aus der Zentrale huscht stets vor, das Personal huscht hinterher. Sie huschen für Weihnachten. Weihnachten beginnt im Netto-Markt am 11. September. Dann kommen die Schokoladen-Weihnachtsmänner.

Hier weiterhuschen

Werbeanzeigen

Tjaden tappt: Was vermögende Witwen an der Kasse bei Aldi so alles vermögen…

Vermögende Witwen vermögen bei Aldi an der Kasse eine hinter ihnen stehende Schlange zu unterhalten. Erforderlich ist dazu kein besonders gutes Hörvermögen. Vermögende Witwen vermögen die Sätze „Heute gibt es wieder dieses Anzeigenblatt. Das ist so hohl. Dafür brauche ich nur fünf Minuten. Ich schaue nach, wer gestorben ist“ so laut zu sagen, dass auch ein Tauber verstehen würde, was vermögende Witwen vermögen zu meinen.

Noch mehr Vermögen

Respekt! schreit mir die „Bild“-Zeitung in Rot entgegen

Zeitungen gibt es im Supermarkt kurz vor der Kasse, vor der laut Werbung nie mehr als fünf Kundinnen und Kunden stehen, weil sonst eine zweite Kasse geöffnet wird. Ist aber eben nur Werbung. Mein Blick fällt auf die „Bild-Zeitung“. Die schreit mir in Rot das Wort „Respekt“ entgegen. Ein Fußballer habe sich geoutet. Er liebe Männer.

Ein Fußballer ist homosexuell

Wilhelmshaven – CDU-Bürgermeister im „Kaufland“: Bei Fritz Langen ist einiges im Eimer

Alles Banane! CDU-Bürgermeister Fritz Langen hat heute auf Seite 3 des „Neuen Wilhelmshaven“ (NW, ehemals „Wilhelmshavener Zeitung“, WZ) einen Eimer voller Südfrüchte in die Kamera des NW-Fotografen gehalten. Auch „80 neue Arbeitsplätze“ im „Kaufland“ an der Friedenstraße hat Langen für gut gehalten. Außerdem hielt der CDU-Bürgermeister „den neuen Markt für eine Bereicherung zur Versorgung der Stadt“.

Die nächsten Anzeigen kommen bestimmt?