Und was ist mit den Fluchtursachen?

Sind sie sich einig gewesen! Christ- und Sozialdemokraten, Grüne, Linke und Liberale: Die Fluchtursachen müssen bekämpft werden. Doch 2015 ist doch schon so lange her und wer interessiert sich schon für sein Geschwätz von gestern?

Peter Altmaier liefert weiter Waffen und Zubehör in Krisengebiete, Horst Seehofer sieht weiter nur eine Möglichkeit: Die Grenzen Europas müssen dichter werden. Weil er selbst nicht ganz dicht ist?

Hier weiterlesden

Wird Verfassungsschutzpräsident schon wieder befördert?

Wenn dies ein exzellenter Beamter ist – wie kürzlich noch von vielen behauptet -, dann möchte man die unfähigen gar nicht mehr kennenlernen. Außerdem müssen wir den Begriff „Beförderung“ falsch verstanden haben, denn der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen befördert rechtes Gedankengut, weil er von Horst Seehofer befördert worden ist. Nicht trotzdem.

Hier weiterlesen

Die Medien-Blamage: Zu viel BamF abgelassen

Gefunden auf uebermedien.de

Wochenlang haben sie BamF abgelassen: Fast jedes Springer-Medium kannte mindestens einen Flüchtling, der zu Unrecht in Deutschland war, die CSU erfand den „Asyltourismus“ und die „Abschiebeverhinderungsindustrie“ und der ZDF-Yuppie Markus Lanz fragte jeden Studiogast links von ihm nach der „Skandalbehörde“.

Hier weiterlesen

Horst Seehofer wählt für alle-aber nicht für mich

Unmittelbar vor dem Krisengipfel zwischen CDU und CSU im Kanzleramt zeigt sich Bundesinnenminister Horst Seehofer tief verletzt und kampfeslustig. „Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“, sagte er am Montagnachmittag der Süddeutschen Zeitung. Damit spielt er auf die im Vergleich zur CDU deutlich besseren Wahlergebnisse der CSU in Bayern an, aber auch auf die langwierigen Koalitionsgespräche, zunächst mit FDP und Grünen und schließlich mit der SPD, die er gemeinsam mit Merkel durchgestanden habe.

Hier weiterlesen

Der alte CSU-Mann und die CDU-Kanzlerin

Horst, ich habe schon mal deine Papiere dabei.

Ist schon Kanzlerinnendämmerung? Medien erwecken den Eindruck, der falsch ist. Horst Seehofer legt sich wieder einmal mit Angela Merkel an. Wenn er nicht erneut rechtzeitig den Schwanz einzieht, ist er ab, und Merkel sucht sich einen neuen Innenminister.

Hier weiterlesen

AfD gegen Kinderwagen von Horst Seehofer/SPD-Ministerinnen sollen Leihmütter werden

Bei Herbert Grönemeyer klingelt alle fünf Minuten das Telefon. Vertreter aller Parteien wollen „Kinder an die Macht“ zu ihrem Wahlkampfsong machen. Auch kleine Kinder machen sich bereits auf die Suche nach Wahlgeschenken, seit Horst Seehofer den ersten „Und Sie haben keinen Cent dazu bezahlt“-Kinderwagen vorgestellt hat (Foto oben).

Hier weiterlesen

Für Grundversorgung reichen der CSU „Die Fahne hoch, die Bierkrüge fest geschlossen“ und „Aufgestanden ohne Beduinen“

propagandaplakat-fuer-den-volksempfaenger

Dieses Plakat muss von der CSU nur noch leicht verändert werden.

„Wir sind der Auffassung, dass die Grundversorgung auch von einer Fernsehanstalt geleistet werden könnte.“ Sagt Horst Seehofer in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“, die heute allerdings schon von gestern ist. Wie die CSU eigentlich immer.

Hier weiterlesen

Nach einigen Telefongesprächen keine Angst mehr vor 2014

kleiner Schornsteinfeger

Heute Morgen habe ich mich erst nach ein paar Telefongesprächen mit Freunden nach draußen gewagt. Vorsichtig erkundigte ich mich nach den Veränderungen, die mich beim ersten Hundespaziergang im Jahr 2014 erwarten könnten. Es bestehe keine Gefahr, wurde mir versichert. Eher solle ich mich auf Wiederholungen, also auf Gewohntes einstellen. Ob das auch stimme, wollte ich wissen. Das stimme, antworteten mir meine Freunde und nannten dafür Beispiele.

Es ändert sich nichts

Die Almleuchter von der FDP verlassen den Freistaat

Die Seenplatten sind wieder geputzt, die Berge stehen wieder gerade und
Deutschland atmet auf: Bayern hat gewählt! Die Almleuchter von der FDP packen
ihre Koffer und verlassen den Freistaat, der nicht wählerisch ist. Ein Bayern –
eine CSU – ein Horst Seehofer.

In einem andern Land

Stefan Raab gewinnt Duelle gegen Merkel und Steinbrück

Langeweile verbreiten ist ein Markenzeichen von Angela Merkel. Zu jedem Thema sagt sie: „Wir kennen das Problem.“ „Wir denken darüber nach.“ „Wir sprechen darüber.“ „Es ist auch schon ein bisschen besser geworden.“ „Wir dürfen nicht alles so schwarz malen.“ Doch dann ist gestern Abend beim so genannten Duell Stefan Raab gekommen. Und zwar in Fahrt. Mehrfach zerschmetterte er das Boot, auf dem Merkel durch die Sendung dümpeln wollte.

Raab versenkt Kandidatenschiffe