Orakel-Terrier Mike Tjaden rätselt: Ist bei Hannover 96 alles Tierheim?

Und was macht Martin Kind vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt? Der wäre bereits mit einem Unentschieden zufrieden, sagt er. Ein Sieg wäre für ihn eine Überraschung – wie meine Übernachtungen im Tierheim für mein Herrchen. „Die Mannschaft wird alles geben“, behauptet derweil Trainer Mirko Slomka. Ganz nebenbei rechnet er während des Spiels mit „nervenden Kleinigkeiten“. Meint der damit die Bälle, die von den Roten nicht einmal mehr bei kurzen Pässen richtig getroffen werden? Ist denn bei den Roten inzwischen alles Tierheim? 

Martin Kind und Mirko Slomka labern

Orakel-Hund Mike Tjaden: Wer hat Verwendung für mein Herrchen?

Wenn jemand mein Herrchen, also diesen Heinz-Peter Tjaden, haben will, bitte eine mail schicken, ich schicke ihn dann vorbei. Mit dem kann man zwar nichts anfangen, aber vielleicht kann ihn jemand in den Garten stellen, wo er zum Schneemann wird, sobald die Flocken fallen. Dafür müsste es reichen.

Die Wende kommt

Orakel-Hund Mike Tjaden: Hoffenheim bekommt gegen Hannover 96 einen Boris Becker

Lochkusen war gestern, die TSG 1899 Hoffenheim ist heute. Die Roten sind ab halb vier gut Diouf. Mit Platzwart Michael Meyer habe ich mir heute Vormittag als Orakel-Terrier die Spielfläche angeschaut. Beabsichtigte Löcher gibt es nur im Rasen. Die sind so gebohrt worden, dass jeder Pass am Gegner vorbei springt und zu einem Roten hüpft. Deshalb bekommen die Hoffenheimer einen Boris Becker. Also eine Klatsche.

Nur beabsichtigte Löcher

Jagdterrier Mike Tjaden orakelt: Die Roten gewinnen Wiederholungsspiel gegen Dortmund mit Gicht und Rheuma

Er ist in Dortmund nicht dabei. Wer soll nun für die Roten zum ersten Mal das Auswärtstor treffen? Mir fällt niemand ein. Dafür fällt mir ein: Ich könnte ganz schnell nach Dortmund flitzen, mich ins Stadion schleichen und dort Löcher in die Tornetze reißen. Vielleicht macht dann ein Roter den Kießling. Ein Loch-Treffer würde eine Wiederholung des Spiels bedeuten und das könnte bedeuten, dass Diouf dann wieder gesund ist.

Sieg ist 2033 möglich

„Phänomene unserer Zeit“ (PuZ): Gespräch mit einem ungewöhnlichen Jagdterrier aus Wilhelmshaven

Wenn er aus seinem Leben berichtet, möchte man am liebsten weghören. Er lebt an der Armutsgrenze in einer schrumpfenden Stadt, in der Rathaus-Mitarbeiter den Politikern vorwerfen, sie hätten keine Ahnung, und Politiker der Verwaltung, sie sei dem Irrsinn verfallen. Doch dieser Jagdterrier ist nicht in Depression, er ist einem ungewöhnlichen Hobby verfallen. Er heißt Mike Tjaden und orakelt die Bundesliga-Ergebnisse. In dieser Saison bisher alle richtig. Die Zeitschrift „Phänomene unserer Zeit“ (PuZ) hat sich mit ihm unterhalten.

PuZ: Dürfen wir Sie Mike nennen und duzen?

Mike Tjaden: Wenn Sie noch zwei Leckerlis lockermachen, dürfen Sie das. Ich bekomme hier kaum etwas zu fressen. Mein Leid klage ich immer wieder auf http://www.tjadenleaks.de, aber niemand nimmt das zur Kenntnis und mich mit.

PuZ: Dass Terrier kluge Hunde sind, ist bekannt. Dass sie Hobbys haben, ist ebenfalls bekannt. Manche Jagdterrier sammeln Briefmarken…

Mike Tjaden: Habe ich auch schon probiert. Fällt aber keine Pudeldame mehr drauf rein. Außerdem klebten diese Marken immer an meiner Zunge fest. Eine blaue Mauritius klebt sogar noch unter meiner rechten Vorderpfote. Mit der trete ich deswegen nicht mehr auf. Dafür ist meine Pfote zu kostbar. (Verspeist das zweite Zusatz-Leckerli)

PuZ: Dein Hobby ist also die Fußballbundesliga. Du orakelst die Ergebnisse.

Mike Tjaden: Und zwar fast immer richtig.

PuZ: Wie ist das möglich? Heute hast du ein Tor von Huszti gegen Augsburg orakelt, und er hat es geschossen…

Mike Tjaden: Die Spitz-Pudel-Demokraten treten für Ganzterrierschulen und Frühterrier-Förderung ein. Doch davon halte ich nichts. Ich hielte Betreuungsgeld für angebrachter, weil ich täglich mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden betreue. Der bringt sonst nichts zustande. 

PuZ: Das klingt nach einer terrierfernen Umgebung.

Mike Tjaden: Terrierfern ist gar kein Ausdruck. Manchmal habe ich den Eindruck, dass ich dafür auch nie einen Ausdruck finden werde.

PuZ: Das erklärt aber nicht deine ungewöhnlichen Fähigkeiten.

Mike Tjaden: Erklärt es sehr wohl. Da ich nicht vorausgesehen habe, wo ich vor mich hinsiechen würde, sehe ich nun eben Fußballergebnisse voraus. Sozusagen als Ausgleich, den Schalke heute gegen Bayern München nicht schießen wird.

PuZ: Wir danken dir für die schnelle Leerung der Leckerli-Packung und wünschen dir noch einen schönen Abend. 

Die Orakel von Mike Tjaden

 

 

PuZ: Können wir zur Fußballbundesliga zurückkehren und zu deinen ungewöhnlichen Fähigkeiten.

Mike Tjaden: Aber gerne. Ungewöhliche Fähigkeiten kann ich nur entwickeln, weil mein Herrchen gewöhnlicherweise gar keine Fähigkeiten entwickelt. Je dümmer das Herrchen, umso klüger der Terrier, heißt es. Und zwar zu Recht. 

 

Wichtige Gegendarstellung des Wilhelmshavener Jagdterriers Mike Tjaden

Alle mal herhören! Auch die, die keine Terrier sind! Ich bin gechipt, ich bin registriert und in Wilhelmshaven bin ich auch noch ein Luxusgut (120 Euro Hundesteuer jährlich zur Finanzierung eines Klinikneubaus, der Stadthalle und von Schmiergeldern). Doch ich bin noch mehr am Meer. Ich bin ein Erfolgshund. Was ich anpfote, verwandelt sich in Gold. Von den Honoraren für meine Broschüre „Wuff am Sonntag“, erschienen bei www.lulu.com, habe ich mir inzwischen eine Hundehütte im Tessin gekauft, als Orakel-Hund der Bundesliga-Ergebnisse mache ich bei www.regionhannover.co Schlagzeilen. Falls mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden behaupten sollte, dass er mit seinen Blogs www.sekten.co, www.zweisechsdreiachtvier.de und www.szenewilhelmshaven.de genau erfolgreich ist, dann stelle ich dagegen: Das stimmt nicht.  Lesen Sie also weiter nur mich.

Ihr Jagdterrier Mike Tjaden

www.tjadenleaks.de

Jagdterrier Mike Tjaden aus Wilhelmshaven: Mir spielt keiner was vor!

Image

Als bildschöner Jagdterrier sammele ich jeden Tag viele Sympathiepunkte. „Ach, ist der hübsch“, rufen mir viele hinterher. Beliebt bin ich auch wegen meines Ballgefühls. Einige mögen mich auch, weil ich diesen Heini Heinz-Peter Tjaden bei jedem Ausflug mitnehme. Mit dem kann man sich eigentlich nirgendwo blicken lassen.

Nun orakele ich auch wieder die Fußball-Bundesliga. Neun Spiele habe ich bisher vorhergesagt – alle richtig. Das glauben Sie nicht?

Dann klicken Sie doch einmal hier