Eineiige Krimis: Wenn ein Leo P. Ard nicht mehr für Spannung sorgt

Ganz bestimmt keine eineiigen Zwillinge.

So manches Spiel bei der Fußball-WM entwickelt sich zum Krimi mit Elfmeterschießen. Neuerdings treffen sogar die Engländer. Wen aber trifft man, wenn Krimis zur Serie werden? Fragen wir doch einmal Leo P. Ard. Der ist inzwischen so eineiig wie viele seiner Kollegen.

Ob schwedischer oder deutscher Fernsehkrimi, sobald man sich fragt, wer für die Morde verantwortlich sein könnte, gibt es die Überraschung, die gar keine ist. Der Vater der TV-Tochter ist gar nicht der Vater der TV-Tochter.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Raus gegen Südkorea: Der wahre Grund für das Ausscheiden bei Fußball-WM

„Alles muss auf den Prüfstand-auch Löw“ fordert der „kicker“ mit dem Schlusspfiff. Die deutsche Nationalelf hat die Fußball-WM in Russland als Tabellenletzter der Gruppe F beendet. Das werden sich die Sportreporter der „Bild“-Zeitung so wenig gefallen lassen wie die vom „kicker“. Ab morgen werden die Spieler durch die Zeitungsspalten gehetzt. Trainer, Betreuer und andere auch.

Doch den wahren Grund für das Ausscheiden werden sie nicht finden.

Hier weiterlesen

Als Flugblatt hier ausdrucken

Künstliche Intelligenz reicht für Talkshows, aber nicht für Fußball

Das Niveau von Talkshows soll demnächst mit der neuen „Debater“-Software von IBM gehoben werden. Der Computer argumentiert momentan noch etwas langsam, aber Argumente wären schon einmal etwas Neues für diese Gesprächsrunden. Aus San Francisco gibt es also gute Nachrichten.

Auf dem Niveau von Talkshows verharren dagegen Analysten. Besonders mangelhaft arbeitet die US-Investmentgesellschaft Goldman Sachs, wenn es um die Fußball-WM in Russland geht.

Hier weiterlesen