Ein Kind ist tot. Ich verlasse mich auf die Jugendamtsleiterin Hanna Ahrens

Jetzt geht es rund. Vor dem Kreistag in Osterholz kanzelt die Jugendamtsleiterin Hanna Ahrens Forscher aus Koblenz ab, die in einer Studie Missstände im Kinder- und Jugendhilfesystem festgestellt haben. Das Personal ist überlastet und wechselt zu oft, sagen die Wissenschaftler. Stimmt nicht, sagt Hanna Ahrens.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Japaner lieben den „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden

Immer mehr Japanerinnen und Japaner lesen die Bücher von „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden, der deswegen mit gefüllter Geldbörse über die Weihnachtsmärkte schlendern kann, die im Altkreis Burgdorf stattfinden.

Mehr über die japanische Buchnachfrage und die Märkte in der 46. Ausgabe der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“, die hier ausgedruckt werden kann.

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Lesetipp: http://www.burgdorfklingtgut.de

Auch ein Krimi: Hochladen eines e-books

Das ist nun also das e-book.

Dieses Manuskript habe ich schon oft geladen. Als Print klappte es sofort, als e-book stimmte die Seitenzahl nie. Bei 43 war Schluss. Eine Leserin wunderte sich deswegen darüber, dass mein Krimi „Die Mörderin, die unschuldig ist“ plötzlich zu Ende war. Besonders hatte ihr zwar die Fliege gefallen, die den Erzähler begleitete. Aber sie hätte natürlich auch gern gewusst, was aus der sechsfachen Mutter geworden ist, die in Mordverdacht geriet.

Hier weiterlesen

2sechs3acht4 bedauert: Bei Parkplatzsuche arbeiten Wilhelmshaven und Friesland nicht zusammen

Herr Schmidt aus Wilhelmshaven soll die SPD verlassen, weil ihn bei der Parkplatzsuche die guten Manieren verlassen haben. Darauf kann man sich bei der Wilhelmshavener SPD aber verlassen: Die Rücktrittsforderung hat andere Gründe. 

Mehr dazu in Ausgabe 4 der internetten Zeitung 2sechs3acht4

Im Internet unter http://www.zweisechsdreiachtvier.de

Das hat es noch nie gegeben: Oberbürgermeister von Wilhelmshaven ändert seinen Namen

Image

Das lesen Sie nur in der internetten Zeitung 2sechs3acht4: Der Wilhelmshavener Oberbürgermeister Andreas Wagner hat sich einen neuen Namen verpasst, der seinen Leistungen entspricht.  Fast zeitgleich gründete der ehemalige SPD-Fraktionsvorsitzende Norbert Schmidt einen Schwinger-Club gegen die feindliche Übernahme von Parkplätzen.

Also, ran an die letzte Ausgabe des Jahres 2013

Im Netz unter http://www.zweisechsdreiachtvier.de

Seinen Leistungen entsprechend: Oberbürgermeister von Wilhelmshaven ändert seinen Namen

Oberbürgermeister Andreas Wagner eilt die Rathaustreppe herunter und 2sechs3acht4 direkt in die Arme.

2sechs3acht4: Moin, Herr Wagner.
Andreas Wagner (etwas außer Atem): Wagner heiße ich nicht mehr.

2sechs3acht4 (hat den Namen Wagner gut gefunden): Das ist aber schade. Haben Sie einen schöneren Namen als Wagner gefunden?
Andreas Wagner (strahlt über das ganze Gesicht): Und ob! Mein neuer Name entspricht meinen Leistungen.

Dieser Name spricht für sich

Wilhelmshaven und Friesland zahlen 120 000 Euro für wohl und eher

Horst Bartels, mit seiner Firma Nordfrost allein am JadeWeserPort, hätte eigentlich einen Aufschrei in Wilhelmshaven erwartet, weil sich der Jahrtausend-Hafen als Jahrtausend-Flop erwiesen hat. Oberbürgermeister Andreas Wagner, mit seinem Kulturbeauftragten Jens Graul bald isoliert im Rathaus, ist enttäuscht über das Gutachten zur Fusion bzw. zur engeren Zusammenarbeit von Stadt und Landkreis Friesland. „Echte Zahlen“ habe er nicht gefunden. Echt? Eine gibt es doch. 120 000 Euro hat dieses laut Finanzausschuss wertlose Gutachten Wilhelmshaven und Friesland gekostet.

Wann ist Wilhelmshavens Oberbürgermeister börsennotiert?