Statt Sexismus einer Firma aus Hannover: Keine Grüne in der Badewanne

Wenn eine Frau zu einem Mann in die Badewanne steigt – was sollte sie dann tragen? Nicht lange überlegen. Richtig antworten. Die richtige Antwort lautet: einen Taucheranzug. Sieht sexy aus, wenn sie nach den versunkenen Quietscheentchen sucht.

Nun wird es grün

Werbeanzeigen

Der Oberbürgermeister, der Unternehmer, die Unternehmerfrau: Wenn Gerichte Gerüchte mögen…

Die Klage des Wilhelmshavener Unternehmer-Ehepaares Karin und Tom Nietiedt gegen mich wegen meiner Beiträge über das „Gebüsch-Gerücht“ schlummert immer noch in einer Akte des Oldenburger Landgerichtes. Prozesskostenhilfe soll mir nicht gewährt werden, hat das Landgericht entschieden. Dagegen legte mein Anwalt Beschwerde beim Oldenburger Oberlandesgericht ein. Mit Beschluss vom 24. April 2015 wurde unsere Beschwerde abgelehnt.

Hier weiterlesen

Wir haben Verfall (WHV): Die Frau mit Lockenwicklern

In Wilhelmshaven leben, ist wie jeden Morgen neben einer Frau mit Lockenwicklern aufwachen, die am Frühstückstisch verkündet, sie werde demnächst jeden Schönheitswettbewerb gewinnen, um nach dem Mittagessen Migräne vorzutäuschen, damit sie abends das Sofa nicht mehr verlassen muss. Und jedes Jahr werden die Lockenwickler gewechselt. 

Weitere Weibergeschichten

Der Tag, an dem aus mir eine Frau wurde, die sterben sollte

Prolog

2006: Ein Techniker von Kabel Deutschland verschafft mir einen Internet-Zugang. Die Auftragsbestätigung füllt er falsch aus. Meine Adresse stimmt zwar, aber als Kundenname trägt er nicht Heinz-Peter Tjaden, sondern Christina Tjaden ein. Eine Frau mit diesem Namen gibt es in Wilhelmshaven nicht. Eine Zeitlang versuche ich, Kabel Deuschland davon zu überzeugen, dass ich Heinz-Peter und nicht Christina heiße. Das gelingt mir nicht.

2013 soll diese Frau sterben