Kommissar Internet ermittelt in einer unheimlichen Straße

2008 habe ich Kommissar Internet erfunden, weil man mir immer wieder Geschichten erzählte,kommissar die für mich wie Krimis klangen. Ich veröffentlichte die Informationen, die ich hatte, bat um Hinweise, bekam in einem Fall sogar Lob von der Ermittlungsbehörden.

Jetzt beschäftigt sich Kommissar Internet mit einer unheimlichen Straße, es geht um anonyme Briefe, um erfundene Kinder, um einen Honorarprofessor an der Evangelischen Hochschule Dresden.

Hier lesen

Werbeanzeigen

Margaretenstraße 29-Post aus Wilhelmshaven

Seit dem 13. November 2015 bekomme ich Post aus der Margaretenstraße 29, Wilhelmshaven, die in Hamburg abgestempelt oder mir per Boten in den Briefkasten gesteckt wird. Gestern ist der vierte Brief angekommen, nun soll ich schon zwei Kinder haben, die ich verheimliche. Die Mutter meines zweiten Kindes habe ich angeblich um den Unterhalt betrogen, darüber sollen Anfang Januar 2015 Jugendämter und Amtsgerichte informiert werden. Da die Sache immer irrer wird und viele darin verstrickt zu sein scheinen, dokumentiere ich die Geschichte auf eigenen Seiten.

Hier klicken