Briten wollen hoch hinaus: Unterhaus beschließt Wexit

Theresa May bald Miss Universum.

Die Briten wollen hoch hinaus: Das Unterhaus hat heute in einer Sondersitzung den Wexit beschlossen. Die Erde verlassen wollen die immer schon eigenwilligen Inselbewohnerinnen und Inselbewohner noch vor der Europawahl. Die Queen soll zwar nicht amüsiert sein, weil über 90-Jährige nicht mehr gern umziehen, sieht aber auch Vorzüge: „Wegen der geringeren Luftverschmutzung im Weltall muss ich meine Krone nicht mehr so oft putzen.“

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Wer hat´s erfunden? Yes, we scan – die Bild-Zeitung – Spiegel online – oder ich?

„Es ist eine Ehre, aber leider eine Ehre zu viel…“ verzichtet die „Bild-Zeitung“ in der heutigen Ausgabe auf einen Preis des „Vereins Deutsche Sprache“. Den hätte diese Boulevard-Zeitung beinahe für die am 10. Juni 2013 veröffentlichte Schlagzeile „Yes, we scan“ bekommen. Auf den zweiten Preis für die Schlagzeile „Wir gegen uns“ zum Champion-League-Finale Bayern München gegen Borussia Dortmund verzichtet „Bild“ aber nicht.

Medien und Internet-Gemeinde diskutieren

Bekommt Uli Hoeneß einen Relegationsplatz beim 1. FC Köln?

Morgen gibt Uli Hoeneß vor dem Bayern-Aufsichtsrat seine Steuererklärung ab. Derweil verhandeln „Bild am Sonntag“ zufolge seine Anwälte mit der Staatsanwaltschaft von München über einen Relegationsplatz für den FCB-Präsidenten. Denn ins Gefängnis gehen will Hoeneß nicht. Bekommt er den Relegationsplatz, spielt er für den 1. FC Köln, der in die Erste Liga zurückkehren will. Dieser Club hat noch jeden Skandal überstanden.

Der Deal

Als warnendes Beispiel kann Uli Hoeneß aber noch dienen

Wie Uli Hoeneß versucht hat, von eigenen Problemen abzulenken, die ihn nun einholen, kann durchaus als warnendes Beispiel dienen. Zu mehr eignen sich die meisten so genannten „Vorbilder“ auch nicht. Uli Hoeneß ist schließlich nicht der Erste, der Wasser predigt und Wein säuft. Dass dieser Mann alles im Griff zu haben schien und nun möglicherweise über seine eigenen Beine fällt, hat dagegen etwas Tragisches. Da kann man nur hoffen, dass Jupp Heynckes und Karl-Heinz Rummenigge ihre Freundschafts-Bekundungen ernster meinen als Uli Hoeneß seine bisherigen Auftritte in Talkshows…

Vom Vorbild zum Götzen

Gegen Real Madrid: Dortmund erwischt eine Hammer-Gruppe

Monaco (tj). Ganz so schwer wie befürchtet ist es nicht gekommen, dennoch hat Borussia Dortmund bei der Champions League-Auslosung im Grimaldi-Forum eine Hammergruppe erwischt: Der Deutsche Meister muss gegen Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam ran. Jürgen Klopp freut sich drauf: „Diese Gruppe löst ausschließlich Vorfreude, Gänsehaut und Nervenkitzel aus. Natürlich schieben Manchester City und Real Madrid ganz andere Summen von A nach B als wir das können. Aber dies wird uns nicht hemmen. Und wir haben nicht das Gefühl, mit ihnen konkurrieren zu müssen im Sinne, wer ist schöner, wer ist größer, wer ist teurer? Sondern wir wollen an diesem einen Tag ihr unangenehmster Gegner sein. Diese Gruppe ist eine phantastische Geschichte.“

Schalke 04 spielt in der Gruppe B mit Arsenal London, Olympiakos Piräus und Montpellier.  Bayern München trifft auf Valencia, Lille und Borissow.

www.regionhannover.co

www.zweisechsdreiachtvier.de