Nach dem Rücktritt von Rosamunde Schostok: Wieder ein Autor als Oberbürgermeister von Hannover?

Das Neue Rathaus in Hannover. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Nun hat Rosamunde Schostok, die sich als Oberbürgermeisterin von Hannover stets nur ein Zubrot verdiente, noch mehr Zeit für ihre Bücher. Soeben gab sie ihren Verzicht auf das Zubrot bekannt. Ihre Leistungen als Schriftstellerin können auch von der Staatsanwaltschaft Hannover nicht geschmälert werden.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

„Burgdorfer Kreisblatt“ soll in der 14. Ausgabe obrigado sagen

Soeben als e-book erschienen.

Was man über Funchal wissen muss, steht auf einem Lesezeichen, das ich in der Markthalle für 30 Cent gekauft habe. Ich zitiere: „Funchal, die Hauptstadt Madeiras, wurde im Jahre 1508 zur Stadt gehoben und im 2000 verdient die Gold-Auszeichnung im Europäische Mitwerbung der Stadten in Blüte.“

So beginnt die liebe Geschichte aus Funchal auf Madeira, die „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden soeben bei Amazon als e-book veröffentlicht hat. Madeira ist eine wunderschöne Insel mit unglaublichen Menschen. Unglaublich ist auch Carolina, von der diese Geschichte handelt.

Weitere Informationen und Veranstaltungstipps in der 14. Ausgabe der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Verein will einen verrückten Vogel stoppen

Das Vereinslokal.

In Burgwedel bei Hannover ist ein Verein gegründet worden, der nur ein Ziel verfolgt: Ein verrückter Vogel soll gestoppt werden. Die bisherigen Maßnahmen führten nicht zum Erfolg. Deshalb wird über neue nachgedacht. Die EU hat Fördermittel in Aussicht gestellt.

Weitere Informationen

Burgdorfer Kreisblatt 7/2019: Von Madeira bis nach Hänigsen

Eine Broschüre, die auf Madeira spielt, eine Aktion des Naturschutzbundes für Kinder aus Burgwedel, eine Komikerin, die auch auf einer Bühne in Burgdorf eindeutig zweideutig ist und in Hänigsen ein Maler, der immer fällt.

Das alles steht in der siebten Ausgabe der internetten Zeitung „Burdorfer Kreisblatt“

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Kunst auf Türen in Funchal auf Madeira: Im Reißverschluss geht die Sonne auf

Reißverschluss auf für die Sonne. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Was sich liebt, das schützt sich. Foto: Harald Bauer

cof

Geckos. Foto: Janelle Wiese

Veröffentlicht auf http://madeiranowordsneeded.blogspot.com

„Burgdorfer Kreisblatt“ in der Ausgabe 47 über einen blog als Kontaktbörse für Heimkinder

Auch hier haben Kinder gelitten.

Acht Jahre nach dem Bericht des „Kreisblatt“-Redakteurs Heinz-Peter Tjaden über die Pestalozzistiftung in Burgwedel bei Hannover auf http://bundestagsausschuss.blogspot.de melden sich immer noch ehemalige Heimkinder, die das Kontaktformular für ihre Berichte und zur Kontaktaufnahme mit anderen Leidensgenossinnen und Leidensgenossen nutzen.

Die Ausgabe 47 der internetten Zeitung „Burgdorfer Kreisblatt“ kann hier ausgedruckt werden.

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de und http://www.facebook.com/burgdorferkreisblatt

Lesetipp: http://www.burgdorfklingtgut.de

Heimleiterin als „Teufelin“-Kindermord auf dem Greitberg?

Außenstelle des Konzentrationslagers Buchenwald, Zuchthaus und bis 1972 ein Kinderheim: Auf dem Greitberg in Holzen bei Holzminden hat Grausamkeit Geschichte. Auch heute noch erscheinen im Internet Suchanzeigen von ehemaligen Heimkindern, die im evangelischen Kinderheim „Rübezahl“ viel Leid erlitten haben. Soldaten sollen so genannte gefallene Mädchen missbraucht haben, Demütigungen waren an der Tagesordnung, die Erzieherinnen sollen grausam gewesen sein, eine Heimleiterin bekam den Spitznamen „Die Teufelin“. Ich habe mich vor Ort umgehört, ich führte viele Gespräche, sogar von einem Mord war die Rede.

Meine Recherchen in Holzen weckten auch die Aufmerksamkeit eines ehemaligen Heimkindes aus Burgwedel. Auch er ist in der Neuauflage zu Wort gekommen.

Hier weiterlesen