In der himmlischen Teestube „Zum frommen Wilhelmshavener“ liest meine Oma morgen die „Bild am Sonntag“

Meine Oma Marie, mein Bruder Detlef, meine Tante Christel und ich 1955 am Südstrand von Wilhelmshaven.

Morgen sitzen meine Oma Marie, mein Vater Lothar und meine Tante Christel in der himmlischen Teestube „Zum frommen Wilhelmshavener“ und lesen die „Bild am Sonntag“ (BamS), die Petrus an irgendeinem irdischen Kiosk besorgt hat. Denn am 21. Juli veröffentlicht die BamS eine „Hommage an unsere Großeltern“, die den Titel „Ferien bei Oma und Opa“ trägt.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Neue Kategorie bei Echo-Verleihung: FDP-Songs

Obwohl eigentlich nur Prominente zur Echo-Verleihung eingeladen werden, hat gestern Abend auch Philipp Rösler im Saal gesessen. Den teilte er sich mit einem Altkommunisten, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde: Hannes Wader. Da dem Verfassungsschutz in der linken Regel bereits ein Anfangsverdacht reicht, während in der rechten Regel erst zehn Menschen ermordet werden müssen, bevor diese Behörde Akten vernichtet, dürfte Rösler in nächster Zeit unter Beobachtung stehen.

Immer die Nase vorn

Wilhelmshaven: Geh´n solche Tests auch in Voslapp?

Sollten in den nächsten Tagen Leute durch Voslapp geistern, die einen verwirrten Eindruck machen, dann suchen dieselben möglicherweise nach DNA-Spuren an beliebten Treffpunkten, um einen Beweis für die Begegnung zu finden. Bitte, nicht stören. Einfach nur kurz fragen: „Geh´n Tests auch im Winter?“

Übrigens: Die Verleumderinnen und Verleumder gehören meines Wissens keiner Partei in Wilhelmshaven an. Sie sind auf Internetseiten, die hier zu Stadt gelesen werden, auch nicht aktiv. Gefunden habe ich lediglich ein paar kaum beachtete Gästebucheinträge.

Betr. Eine Verleumdungskampagne