Stumpfsinniger Friesland-Krimi mit doofem Kommissar

Süher (Sophie Dal) weiß etwas, was Jens (Florian Lukas) nicht weiß.

Woher nur kennen diese beiden Drehbuchschreiber den Ort, in dem ich geboren bin? Das habe ich mich gestern mehrmals gefragt. Über die Mattscheibe flimmerte eine Wiederholung des Friesland-Krimis „Mörderische Gezeiten“ aus dem Jahre 2014.

Die Handlung war ähnlich stumpfsinnig wie der Kommissar, der aus Wilhelmshaven nach Leer beordert wurde, um zwei Morde aufzuklären. In das Geschehen führte er sich mit der Ablehnung einer Tasse Tee („Diese Ostfriesenplörre trinke ich nicht.“) ein, dann riss er noch dämliche Ostfriesenwitze.

Hier weiterlesen

Ex-Ehepaar ist sich über das Gründungsjahr nicht einig – Versehen bei der Neuen Woche in Burgdorf

Der Gründer Paul Rohde gibt das Gründungsjahr mit 1988 an, seine Ex-Frau und Nachfolgerin Juliane Rohde hat voriges Jahr das 25-jährige Bestehen der „Neuen Woche“ gefeiert. Die beiden sind sich eben nur selten einig geworden. Einig ist man sich dagegen in Burgdorf bei Hannover, dass man mit dieser Zeitung nicht einmal mehr Schuhe besohlen kann. Versohlt wird jede Woche der gute Geschmack und die deutsche Sprache. Die Seiten werden zusammengezimmert, bis sie voll sind. Dann werden die Briefkästen gefüllt. Anschließend geht die Stadt zum Papiercontainer. 

Gedruckt wird die Zeitung in Braunschweig. Diese Stadt hat auch schon bessere Zeitungen gesehen. Aber immerhin: Mit der Eintracht geht es auch nicht bergauf. Die hat zwar in Wolfsburg gewonnen, kommt aber vom letzten Tabellenplatz nicht weg. Demnächst werde ich mir das alles wieder aus der Nähe anschauen. Dann beginnt wirklich eine neue Woche. Über die ich bereits einen Roman geschrieben habe. Titel: „Ich hörte sein Keuchen in meinem Rücken“, erschienen bei http://www.lulu.com. Schauen Sie rein! Sie kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Links dazu

http://www.neuewoche.com

http://www.lulu.com

http://www.burgdorferkreisblatt.de

http://www.burgdorf.de

 

Mutter aus Münster zeigt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an

Manchmal habe ich einen Traum: In Braunschweig gibt es einen anonymen Wohltäter, der auf dem Postweg Spenden verteilt. So einer müsste sich auch einmal bei mir einstellen. Damit ich nicht immer auf dem finanziellen Zahnfleisch gehe, weil ich Menschen helfe, die Probleme mit sozialen Einrichtungen, Jugendämtern, Kinderheimen und anderen Organisationen haben.

Hier weiterlesen