Verein „Stoppt Red“ stimmt ab: Was soll gefördert werden?

Blick ins Vereinslokal.

Bei Amazon gibt es zwei Erzählungen über den verrückten Vogel Red, der in Duisburg ein Busunglück verursacht und auf Madeira eine Kirche ansteckt. Autor ist Heinz-Peter Tjaden, der nach der Veröffentlichung dieser Geschichten in sich gegangen und Vorsitzender des Burgwedeler Vereins „Stoppt Red“ geworden ist. Doch nach einem Telefongespräch zwischen Tjaden und Red könnte es eine Annäherung geben, denn der verrückte Vogel behauptet, er sei so unbefleckt wie die Frau in Tjadens Krimi „Die Mörderin, die unschuldig ist“.

Nun sind die Mitglieder des Vereins gefragt. Sie sollen in einer Umfrage darüber entscheiden, welche der drei Veröffentlichungen von Tjaden der Verein fördern soll.

Weitere Informationen