Die vernünftigen Viren der seriösen Medien „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Die Zeit“

KODAK Digital Still Camera

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. April 1987

Jedes Virus ist eigentlich ganz vernünftig. Nur aus unterschiedlichen Gründen. Das Aids-Virus hat laut „Frankfurter Allgemeiner Zeitung“ (FAZ) vom 10. April 1987 dazu geführt, dass nur „jene Gesellschaften (überlebt haben), die auf sexuelle Freiheit zu verzichten die Kraft“ aufbrachten. Danach gab es bekanntermaßen nur noch sexuelle Unfreiheit im Ehebett, bei Weihnachtsfeiern und in katholischen Kinderheimen.

Hier weiterlesen

Kopftuchverbot: Niederländer verwundert über neues Gutachten

Frau Antje gefährdet das Wohl ihrer Kinder.

Der Staat könnte nach Auffassung des Würzburger Staatsrechtlers Kyrill-Alexander Schwarz das Tragen von Kopftüchern an Schulen für Mädchen bis 14 Jahren verbieten. Das Gutachten in Auftrag gegeben hat der Verband deutscher Gemüsehändler. Der Verband für den Erhalt niederländischer Treibhäuser protestierte umgehend und widersprach dem Staatsrechtler.

Hier weiterlesen

Die Schande von Thüringen: Björn „Bernd“ Höcke will Ministerpräsident werden

Der Landtag von Thüringen.

Dieser Mann wäre als Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten eine Schande für jedes Bundesland, doch in Thüringen tritt AfD-Landeschef Björn „Bernd“ Höcke am Mittwoch als Gegenkandidat von Bodo Ramelow an.

So erfolgreich wie die NSDAP bei den Landtagswahlen am 8. Dezember 1929 ist die AfD in Thüringen noch nicht. Björn „Bernd“ Höcke wird nicht Ministerpräsident, nicht einmal Innenminister von Thüringen wie Wilhelm Frick am 23. Januar 1930 kann er werden.

Hier weiterlesen

Nach uns Thüringen!

Sie schunkeln schon.

Annegret Kramp-Karrenbauer bekommt die Werteunion nicht in den Griff und tritt als CDU-Parteivorsitzende zurück. Die Nachfolgefrage ist völlig ungeklärt und wird wahrscheinlich erst Ende des Jahres beantwortet. Die Werteunion ist für Friedrich Merz und steht der AfD immer näher.

Hier weiterlesen

Auftrag für Helene Fischer: Schick „Bild“-Wagner auf den Mond

Bald bewohnt.

„Ich muss mich jetzt entscheiden: Entweder lobhudele ich (5,92 Millionen Zuschauer, super, super-oder ich schreibe den Satz, wie er in meinem Kopf steht. KEINEN EURO FÜR IHRE SHOW, NICHT MAL 50 Cent.“ Kündigt heute Franz Josef Wagner auf „Bild“-Seite 4 seinen Abschied von dieser Erde an. Denn wo Helene Fischer im Fernsehen gezeigt wird, möchte er nicht mehr sein.

Hier weiterlesen

Die SPD nach ihrem Parteitag: Kleinlaut, aber links

Den Mund zu voll genommen.

Der SPD-Parteitag kreißte und gebar Norbert-Walter Borjans und Saskia Esken als neue Parteivorsitzende. Nun fehlte nur noch das Aus für die Koalition aus Union und SPD, die von den Medien immer noch „GroKo“ genannt wird. Doch darauf wartete man vergeblich.

Norbert-Walter Borjans und Saskia Esken, die vor der Wahl den Mund sehr voll genommen hatten, wurden unverzüglich kleinlaut.

Hier weiterlesen

CDU-Parteitag in Leipzig: Friedrich Merz im Schafspelz

Der Friederich, der Friederich,
Das war ein arger Wüterich!
Er fing die Fliegen in dem Haus
Und riss ihnen die Flügel aus.
Er schlug die Stühl’ und Vögel tot,
Die Katzen litten große Not.
Und höre nur, wie bös er war:
Er peitschte sein Gretchen gar!

Bis zum CDU-Parteitag in Leipzig. Dort hat er „seine Annegret“ nicht mehr gepeitscht. Denn die bat den Friederich zum Schwur.

Hier weiterlesen