Doris Schröder-Köpf hat den Kanal voll von fehlender Teilhabe am Eheleben von Gerhard Schröder

Doris räumt auf.

Doris Schröder-Köpf ist seit 2013 niedersächsische Landesbeauftragte für Integration und Teilhabe. Aber was nützt ihr das? Bei Gerhard Schröder schon seit 2015 nichts mehr. Da hat der Altkanzler, der schon länger in Putin verliebt war, der Doris die Teilhabe am Eheleben entzogen. Und das im eigenen Hause.

Hier weiterlesen

Advertisements

Die Medien-Blamage: Zu viel BamF abgelassen

Gefunden auf uebermedien.de

Wochenlang haben sie BamF abgelassen: Fast jedes Springer-Medium kannte mindestens einen Flüchtling, der zu Unrecht in Deutschland war, die CSU erfand den „Asyltourismus“ und die „Abschiebeverhinderungsindustrie“ und der ZDF-Yuppie Markus Lanz fragte jeden Studiogast links von ihm nach der „Skandalbehörde“.

Hier weiterlesen

Raus gegen Südkorea: Der wahre Grund für das Ausscheiden bei Fußball-WM

„Alles muss auf den Prüfstand-auch Löw“ fordert der „kicker“ mit dem Schlusspfiff. Die deutsche Nationalelf hat die Fußball-WM in Russland als Tabellenletzter der Gruppe F beendet. Das werden sich die Sportreporter der „Bild“-Zeitung so wenig gefallen lassen wie die vom „kicker“. Ab morgen werden die Spieler durch die Zeitungsspalten gehetzt. Trainer, Betreuer und andere auch.

Doch den wahren Grund für das Ausscheiden werden sie nicht finden.

Hier weiterlesen

Als Flugblatt hier ausdrucken

Karl Lagerfeld-Alexander Dobrindt: „Bild“ hat mit abgeschoben

Demo vor 50 Jahren gegen Springer.

„Bild hat mitgeschossen“ hieß es vor 50 Jahren nach dem Attentat auf Rudi Dutschke. Von diesem Attentat erholte sich Dutschke nie wieder, er starb 1979 an den Spätfolgen.

In diesen Tagen nahm sich der Springer-Verlag vor: „Bild hat mit abgeschoben.“ Karl Lagerfeld wurde vorgeschickt. Er hasse Merkel wegen ihrer Asylpolitik, durfte der Modeschöpfer auf Seite 1 verbreiten.

Hier weiterlesen

„Bild“ Hannover interviewt Barbara Havliza: Einspruch, Frau Justizministerin!

Die neue niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza.

„Unsere Kinder bestrafen wir ja auch nicht erst Monate später, wenn sie etwas angestellt haben“, sagt heute die neue niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza in einem Interview mit „Bild“-Hannover. Einmal davon abgesehen, dass Richterinnen und Richter die Angeklagten wohl kaum so gut kennen oder kennenlernen können wie Eltern ihre Kinder, missfällt mir dieser Satz der 59-Jährigen, die einst Richterin in einem Staatsschutzsenat gewesen ist und eigentlich wissen müsste, dass man manchmal Bürgerinnen und Bürger vor dem Staat ebenso schützen muss wie Kinder vor ihren Eltern.

Hier weiterlesen

Plaudertasche bei „Bild“ Hannover und 96-Boss Martin Kind in der Sickergrube?

Martin Kind-Chef von Hannover 96 und Unternehmer aus Großburgwedel.

„Nach BILD-Re­cher­chen will die Staats­an­walt­schaft wich­ti­ge Un­ter­la­gen be­schlag­nah­men las­sen. Im Fall der Straf­an­zei­ge gegen u.a. Mar­tin Kind (73) hat die Staats­an­walt­schaft Han­no­ver einen rich­ter­li­chen Be­schlag­nah­me- und Heraus­ga­be­be­schluss be­an­tragt.“

Sitzt Martin Kind nun in der Sickergrube? Hier weiterlesen

„Bild“ lässt Hitler-Fans elf Tage schmoren/Fotoalbum von Eva Braun als Belohnung

Adolf Hitler und Eva Braun auf dem Berghof

„Bild-Paar des Monats März“: Eva Braun und Adolf Hitler

Manchmal werden Hitler-Fans von der „Bild“-Zeitung ein wenig auf die Folter gespannt. Dieses Mal mussten sie elf schier endlose Tage auf einen neuen „Führer“-Bericht warten. Doch das Warten hat sich gelohnt.

Hier weiterlesen