Statt Sexismus einer Firma aus Hannover: Keine Grüne in der Badewanne

Wenn eine Frau zu einem Mann in die Badewanne steigt – was sollte sie dann tragen? Nicht lange überlegen. Richtig antworten. Die richtige Antwort lautet: einen Taucheranzug. Sieht sexy aus, wenn sie nach den versunkenen Quietscheentchen sucht.

Nun wird es grün

Werbeanzeigen

Illegale Aktion des Wilhelmshavener Jugendamtes: Die nächste Beschwerde bei der Wilhelmshavener Polizei

Jetzt hat das Innenministerium meine Beschwerde vom 12. August 2013 an die Polizeidirektion in Oldenburg weitergeleitet. Kriminalhauptkommissar von der Lage bestätigt mir heute den Empfang und teilt mir gleichzeitig mit, dass „der Verwaltungsaufbau im Bereich der Polizei des Landes Niedersachsen…durch ein abgestuftes System von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten gekennzeichnet“ sei. Die Polizei von Wilhelmshaven habe die „Bewertungsnähe zu dem in Rede stehenden Vorfall“, von ihr sei „eine sachgerechte Bearbeitung und Klärung der Angelegenheit unmittelbar“ zu erwarten. Deshalb habe der gegenwärtige Wilhelmshavener Polizeichef Lüken meine Beschwerde bekommen.

Die nächste Beschwerde – wieder in Wilhelmshaven

Geschäftsführerin des Bayerischen Roten Kreuzes Erding beschwert sich bei Lüneburger Polizei

Heute habe ich von der Lüneburger Polizei eine mail bekommen, in der mir mitgeteilt wird, dass sich dort die ehemalige Geschäftsführerin der Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg und jetzige Geschäftsführerin des Bayerischen Roten Kreuzes Erding, Gisela van der Heijden, über mich beschwert habe. Den Inhalt der Beschwerde-mail kenne ich nicht, die Mitteilung hat die Lüneburger Polizei aber zu der Vermutung veranlasst, dass ich mich der Belästigung schuldig mache. Die solle ich bleiben lassen. Für den Fall, dass ich mich nicht daran halte, sei Gisela van der Heijden zu strafrechtlichen Schritten gegen mich geraten worden.

Mehr über die jetzige Geschäftsführerin des Bayerischen Roten Kreuzes Erding