Wichtige Tipps für einen Job beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Das könnte Ihr neuer Arbeitsplatz sein.

Wenn Sie das schon nicht begreifen, dann können Sie für den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio arbeiten: Ich habe seit dem 17. Februar 2014 ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft. In dem Haus gibt es drei weitere Zimmer. Das begreifen Sie? Dann passen Sie bloß auf, Sie bringen sich möglicherweise um einen neuen Job in Köln. Auch Wohngemeinschaften müssen Rundfunk- und Fernsehgebühren zahlen. 14,50 Euro im Monat. Das macht Sie hellhörig. Okay, so bewahren Sie sich Ihre Jobchancen.

Hier weiterlesen

Werbeanzeigen

Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio setzt auf eigene Verwirrung

Beitragsbescheide als Fakes?

Nun erwartet der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio also von jeder Wohngemeinschaft, dass sich das Büro des Vermieters im gleichen Haus befindet? Schon nebenan ist gebührenpflichtig?

Hier weiterlesen

GEZ sorgt nach vier Jahren für Wiederschreibensfreude

„Ich bin wieder ein gefragter Mann.“ Freut sich Jens M. aus Burgwedel. „Der Gang zum Briefkasten macht endlich wieder Sinn.“ Worüber sich der Burgwedeler so sehr freut: Seit Samstag bekommt er Post von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) aus Köln, die sich inzwischen Beitragsservice nennt.

Hier weiterlesen

Hier als Flugblatt ausdrucken: „Burgdorfer Kreisblatt“ Ausgabe 26/2018