Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 5/2018: Von der Schönheit der Großen Koalition und meiner Maestro-Card

„Kreisblatt“-Leserinnen und -Leser wissen das: Schon am 25. September 2017 hat Angela Merkel einen Hilferuf an Martin Schulz geschickt. Der jetzt erhört worden ist. Darüber freut sich die Bundeskanzlerin in einem Brief an den zukünftigen Außenminister. Sogar einen Ausländer gebe es in der neuen Bundesregierung und das sei natürlich keine Obergrenze, sondern die Schmerzgrenze.

Ebenfalls schön ist die Maestro-Card von „Kreisblatt“-Redakteur Heinz-Peter Tjaden, die deshalb von einer Kassiererin eines Netto-Marktes nicht mehr angefasst werden darf.

Die Ausgabe 4 hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.burgdorferkreisblatt.de http://www.facebook.com/altkreiskurier http://www.burgdorfklingtgut.de

Werbeanzeigen

Die „freundliche Elbestadt“ Heidenau und die hasserfüllten Nazis

Im Internet stellt sich Heidenau als „freundliche Elbe-Stadt“ vor, Schlagzeilen macht dieser Ort in diesen Tagen mit Nazis, die sich erst besaufen und dann Steine werfen, Bürgermeister Jürgen Opitz fürchtet in einer aktuellen Pressemitteilung um den Ruf von Heidenau, weil Flüchtlinge um ihr Leben bangen müssen.

http://blogdirdeinemeinung.blogspot.de/2015/08/die-freundliche-elbe-stadt.html

Von der Un-Fähigkeit in der Bundesrepublik Täuschland

Wenn es in Deutschland „Hamburger Abendblatt“ wird, soll man das Frühstück nicht vor dem Artikel loben. Will man anschließend den Redakteur tadeln, sollte man das Frühstücksei sorgfältig gepellt haben. Denn auf Kritik pellt sich diese Zeitung einen. Was das Abendblättchen nicht gelernt hat, lernt das Abendblatt nimmermehr. Irgendwann ruft immer jemand in die Redaktionsstube „Was heißt eigentlich rescherschieren?“ Wenn zum Beispiel einem Scharlatan die Zerstörung von Familien vorgeworfen wird, sollte man auch nicht in den „Spiegel“ schauen. Denn dort steht auf dem Spiegelbild des Scharlatans sogar „Wissenschaftler“.

Erste Erkenntnis in der Bundesrepublik Täuschland: Trau keinem Medium bis zum nächsten Zeitungsstand.

Drei weitere Erkenntnisse Hier klicken