„Madeira Observer“ 13/22: Ein Osterbrauch und eine Krankheit, die aus den Schlagzeilen verschwindet


Da auf der Insel kein besonders erfolgreicher Fußball gespielt wird, versuchen es jetzt einige am Praia de Formosa mit Volleyball. Foto: Heinz-Peter Tjaden

Zu Ostern ist Anschreien auf Madeira erlaubt, denn das gehört zum Osterbrauch „Balamento“. Mehr darüber im „Madeira Observer“, der auch eine Krankheit würdigt, die aus den Schlagzeilen verschwindet.

Hier ausdrucken

Im Netz unter http://www.madeiraobserver.eu