Die Neuapostolische Kirche: Das sichere Schiff des Eugen Startz


 

Brief eines ehemaligen NAK-Kirchenpräsidenten

„Die Neuapostolen glauben an die Wiederkehr Jesus und an einem Weltuntergang zum Jahr 2000, nach dem lediglich die Neuapostolen auf die Erde zurückkehren werden.“

„Remscheider Generalanzeiger“, 25. November 1995

Da hat die Redakteurin Iris Baar damals nicht alles richtig verstanden, obwohl die Lehre der Neuapostolischen Kirche nicht nur wandelbar, sondern immer auch relativ einfach ist. Trotzdem scheinen Irrtümer den Mitgliedern kaum aufzufallen oder sie stören sich nicht sonderlich daran. Fest steht: Wir schreiben das Jahr 2021, und die Erde dreht sich immer noch. Ohne Tausendjähriges Friedensreich, das die Mitglieder der NAK als Könige und Priester regieren, bis der Teufel endgültig besiegt wird. Wo Könige und Priester sind, müssen allerdings auch Menschen sein, die regiert werden. Das hat Iris Baar damals in ihrem Artikel „Die Apostel im Kreuzverhör“ vergessen. Richtig gewesen ist aber: „Seit Tagen geistert die Neuapostolische Kirche (NAK) durch die Medien (Spiegel). Ehemalige Mitglieder packen aus.“

Hier weiterlesen