Anjas Erste Property: Burgwedeler Amtsgericht interessiert sich nicht für falsche Adressen


Richterhammer

„Festsetzung ist möglich, auch wenn, wie der Schuldner vorträgt, die Anschrift der Gläubigerin nicht den Tatsachen entspricht.“ Hat das Großburgwedeler Amtsgericht am 31. Mai 2016 entschieden (Az. 11 M 305/16). Gläubigerin ist Anjas Erste Property mit Sitz auf der Isle of man und Schein-Adressen in Deutschland.

Hier weiterlesen
Zum Ausdrucken: Burgdorfer Kreisblatt, Ausgabe 14/2016

Advertisements