Der Deutschfehler – die Deutschfehler – Neue Woche

Bilder

Mit linker Mousetaste vergrößern.

Trifft auch auf diese Wochenzeitung zu

Werbeanzeigen

Fünftes Krimifest in Hannover: Spannung in Schlachthof und Polizeikantine

Spannend sind nicht nur die Krimis, spannend sind auch die Orte, an denen die Lesungen stattfinden: Polizeikantine, Schlachthof, Straßenbahn…Gefeiert wird das 5. Krimifest vom 14. September bis 1. Oktober. Neun Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Auf nach Hannover

Netto-Markt in Burgdorf: Alles muss raus, denn Weihnachten muss rein/Huschen vor der Kasse

Vor den Kassen im Burgdorfer Netto-Markt: Sie huschen hier hin, sie huschen dort hin. Der Mann aus der Zentrale huscht stets vor, das Personal huscht hinterher. Sie huschen für Weihnachten. Weihnachten beginnt im Netto-Markt am 11. September. Dann kommen die Schokoladen-Weihnachtsmänner.

Hier weiterhuschen

Hinein ins hannöversche Leben: Bilderbogen/Heute: Kunstmarkt in Burgdorf

Rein ins Foto.

Fotografiert von Heinz-Peter Tjaden auf dem neuen Rathausplatz in Hannover. http://www.regionhannover.website

Langeweile in der Region Hannover? Gibt es nicht! Diesen Sonntag in Burgdorf: Kunstmarkt, Ausstellungen, verkaufsoffener Sonntag.

Lustiges Gespräch.

Fotografiert von Heinz-Peter Tjaden auf der Marktstraße und auf dem Spittaplatz in Burgdorf. http://www.burgdorferkreisblatt.de (Fotos mit linker Mousetaste vergrößern).

Der Bilderbogen vom Kunstmarkt

Kinder- und Jugendhilfe: Über Humbug und anderen Unsinn

Heute Vormittag hat mich bei Facebook jemand gefragt, ob ich Informationen über einen Gutachter mit Namen Matthias Humbug hätte. Habe ich nicht. Aber aus der Anfrage schließe ich, dass auch dieser Gutachter viel Unsinn zu Papier bringt, um Familien auseinander zu bringen.

Wie groß dieses Problem ist, zeigen die Klicks auf meine blogs über Jugendämter, Familiengerichte und Gutachter. Einige Gutachter scheinen für Humbug sogar Doktor-Titel zu bekommen, einer dieser angeblichen Experten sammelte eigenen Angaben zufolge entweder drei, manchmal auch vier. So einig ist sich dieser Duisburger da selbst nicht.

Weiter im Text

Bald bin ich Internet-Millionär

Für Springer arbeiten zwei Nonsense-Produzenten: Peter Hahne und Franz Josef Wagner. Die lassen durch ihre Kolumnen saure Milch und klebrigen Honig fließen. Darauf habe ich besonders in einem blog säuerlich reagiert. Peter Hahne widmete ich zudem die Broschüre „Sticheleien am Sonntag – Ehe Peter Hahne dreimal kräht“ (erschienen bei http://www.lulu.com, erhältlich auch bei Amazon und Hugendubel), die im Wikipedia-Beitrag über Peter Hahne zu den Literaturhinweisen gehört. Doch die Kolumnen von Hahne und Wagner kleben weiter. Mit einem Beitrag habe ich dem krähenden Kolumnisten inzwischen sogar über 750 000 Mal offenbar erfolglos eine geklebt. So oft wurde er bis heute aufgerufen. Geholfen hat es nichts.

Auch mit http://www.burgdorferkreisblatt.de locke ich immer mehr Leserinnen und Leser an. Davon profitieren viele Vereine und Einrichtungen, derzeit beispielsweise der Pferdegnadenhof in Arpke, den ich in einem Artikel verlinkt habe. Das freut mich. Über Hahnes und Wagners Ergüsse dagegen werde ich weiter Kritik ergießen lassen.

Song von Pudeldame Annika: Hallo, Lieblingshund, bei mir darfst du dick sein

Mike-Lukas-Kyra-Tanja 001

Das wissen Sie schon: Mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden, also dieser Heini am anderen Ende der Leine, geht mir täglich auf den Sender, der nun fast täglich „Hallo, Lieblingsmensch“ von Namika spielt – ein Song, den dieser Tjaden mit summt, weil er meint, er sei für ihn geschrieben worden, was ich seit heute jedoch von „Hallo, Lieblingshund“ wahrheitsgemäß behaupten kann, denn dieses Lied hat meine Lieblings-Pudeldame Annika für mich getextet.

Zum Text