Merkel populär-Gabriel popoleer


Siech mal Gabriel hat sich weit aus der Akropolis gelehnt. Alles kaputt, stellte er fest, kann nicht mehr repariert werden, deswegen gibt es kein Geld mehr. Doch dann kehrte ein Engel zurück. War durch Himmel und Hölle gegangen für den Euro. Deswegen setzte er noch einmal eine Bank auf Griechenland – und es gab doch Geld. War noch nicht alles kaputt, konnte doch noch repariert werden.

So begab es sich, dass Angela Merkel populär blieb und der Siech mal Gabriel popoleerer wurde denn je. Kanzler kann er nun nicht mehr werden, schrieben Kommentatoren, die vorher den Erzengel für konsequent und den Engel für flatterhaft gehalten hatten.

Eine „Bild“ hatte sich Siech mal Gabriel gemacht, wie sich nur ein Sozialdemokrat eine „Bild“ machen kann, wenn nur die „Bild“ mag, was er darstellt.

Wenn Sie sich einen Reim auf die Leiden des dicken G. machen können, dann ist diese Broschüre ein Gedicht für Sie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s