Meine dritte Ehefrau ist seit dem 25. Januar 2014 tot und verfasst vier Wochen später einen offenen Brief an mich?


Die Polizei in Lüneburg ermittelt derzeit in Sachen anonyme blogs, in denen sogar meine am 25. Januar 2014 verstorbene Ehefrau als Zeugin gegen mich missbraucht wird. Nach ihrem Tod soll sie einen offenen Brief an mich mit verfasst haben. Einige Leute schrecken vor nichts zurück. Ich bin gespannt, ob gewisse Leute zum Verhör gebeten werden. Die Spuren-Lage ist spannend. Denn einige der erlogenen Behauptungen haben auch schon auf den Internet-Seiten des ehemaligen TG-Leiters Ruthard Stachowske gestanden. Er hat sie zwar aus dem Netz verschwinden lassen, aber ich habe sie gespeichert. Die Step gGmbH Hannover als Trägerin der Sucht- und Jugendhilfe Lüneburg werde ich über dieses anonyme blog nicht offiziell informieren. In einem anderen Fall habe ich das einmal versucht. Step-Geschäftsführer Serdar Saris ließ meinen Brief ungelesen zurückgehen. Die anonymen blogger scheinen zu wissen, dass sie von dieser Seite nichts zu befürchten haben – und werden wohl auch deshalb immer dreister.

Ein Sozialpädagoge als Quelle einiger Verleumdungen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s